Online-Informationsdienst – Öffentlicher Bereich

 Online-Informationsdienst

 

Back to the „new normal“: Hygienekonzept für unsere coronakonformen Präsenzveranstaltungen ab 20.08.2021

Es geht wieder los: Unsere Seminarveranstaltungen finden ab 20.08.2021 unter Beachtung der verschärften Hygienevorschriften, mit einem hotelspezifisch geänderten Verpflegungskonzept und in ausreichend großen Tagungsräumen (5 bis 10 qm pro Person) mit ausreichend Abstand von 1,5 m der Teilnehmer zueinander im Seminarraum und Einzeltischen statt.

Grundsätzlich orientieren wir uns an der Empfehlung des Robert-Koch-Instituts zur Risikoeinschätzung für Veranstaltungen. Klimaanlagen in den Seminarräumen, die nicht den aktuellen Standards entsprechen, sind für die Dauer der Veranstaltung im Regelfall ausgeschaltet, in den Pausen und ggf. zwischendurch wird der Seminarraum gelüftet und es stehen ausreichend Desinfektionsspender für die Tagungsteilnehmer bereit.

Ein Zusammentreffen mit anderen Seminargruppen in den Pausen wird durch eine zeitversetzte Pausenregelung vermieden.

 

Re-Start: Aktueller Stand bei Teilnahme an einer coronakonformen Präsenzveranstaltung (Stand: 06.08.2021):

Eine Teilnahme an einer Präsenzveranstaltung kann nach den Vorgaben des Bundes und der Länder nur nach Vorlage eines negativen Antigen-Schnelltest-Zertifikats (nicht älter als 24 Stunden) erfolgen. Zu Beginn der Veranstaltung ist ein gültiges Test-Zertifikat vorzulegen. Eine Impfdokumentation (Zweitimpfung älter als 14 Tage) oder ein Genesenen-Nachweis (mindestens 28 Tage bis maximal sechs Monate alt) befreit die Teilnehmer zurzeit von einer Testpflicht.

→  Vollständige Hinweise für die Teilnehmer/innen der Präsenzveranstaltungen am 30.08. und 03.09.2021 (PDF)

Soweit eine Maskenpflicht auch am Platz im Seminarraum für getestete, geimpfte und/oder genesene Personen bei unseren Jahreswechselveranstaltungen von November 2021 bis Februar 2022 aufgrund der dann gültigen bundesland- oder hotelspezifischen Regelungen bestehen würde, ist eine taggleiche Online-Durchführung der Veranstaltung vorgesehen.

 

 

Infobox 2021 zur Online-Seminarveranstaltung „Fahrradleasing und
alternatives Entgeltanreizsystem im kommunalen öffentlichen Dienst“
am 10.05., 11.05., 12.05., 30.06., 29.09. und 05.10.2021 (online)

→  Infobox für die Seminarveranstaltung „Fahrradleasing und alternatives Entgeltanreizsystem im kommunalen öffentlichen Dienst“ – die Angabe des benötigten Passwortes finden Sie im unteren Drittel auf dem Titelblatt Ihrer Seminarmappe zur jeweils besuchten Seminarveranstaltung

Der Zugang zur Infobox ist exklusiv für Teilnehmer/innen der bei der ALS Seminare GmbH gebuchten Veranstaltungen eingerichtet und daher passwortgeschützt.

 

Infobox zur Seminarveranstaltung „Aktuelle Themen aus dem
Arbeits-, Lohnsteuer- und SV-Recht (Sommer/Herbst 2021)“
vom 20.08. bis 03.09.2021 (Darmstadt, Seligenstadt und online)

→  Infobox für die Seminarveranstaltung „Aktuelle Themen aus dem Arbeits-, Lohnsteuer- und Sozialversicherungsrecht (Sommer/Herbst 2021)“ – die Angabe des benötigten Passwortes finden Sie im unteren Drittel auf dem Titelblatt Ihrer Seminarmappe zur jeweils besuchten Seminarveranstaltung (steht in vollem Umfang erst ab Mitte September 2021 zur Verfügung)

Der Zugang zur Infobox ist exklusiv für Teilnehmer/innen der bei der ALS Seminare GmbH gebuchten Veranstaltungen eingerichtet und daher passwortgeschützt.

 

Infobox zur Seminarveranstaltung „Aktuelle Themen aus dem
Arbeits-, Lohnsteuer- und SV-Recht (Frühjahr/Sommer 2021)“
vom 15.04. bis 30.04.2021 (online)

→  Infobox für die Seminarveranstaltung „Aktuelle Themen aus dem Arbeits-, Lohnsteuer- und Sozialversicherungsrecht (Frühjahr/Sommer 2021)“ – die Angabe des benötigten Passwortes finden Sie im unteren Drittel auf dem Titelblatt Ihrer Seminarmappe zur jeweils besuchten Seminarveranstaltung

Der Zugang zur Infobox ist exklusiv für Teilnehmer/innen der bei der ALS Seminare GmbH gebuchten Veranstaltungen eingerichtet und daher passwortgeschützt.

 

Infobox zur Jahreswechselveranstaltung „Änderungen zum 01.01.2021“
und zu den beiden Update-Seminaren im Sommer 2020 bzw. Herbst 2020

→  Infobox für die Seminarveranstaltung „Änderungen im Arbeits-, Lohnsteuer- und Sozialversicherungsrecht zum 01.01.2021“,  „Aktuelle Themen aus dem Arbeits-, Lohnsteuer- und SV-Recht (Frühjahr/Sommer 2020)“ sowie „Aktuelle Themen aus dem Arbeits-, Lohnsteuer- und SV-Recht (Sommer/Herbst 2020) – die Angabe des benötigten Passwortes finden Sie im unteren Drittel auf dem Titelblatt Ihrer Seminarmappe zur jeweils besuchten Seminarveranstaltung

Der Zugang zur Infobox ist exklusiv für Teilnehmer/innen der bei der ALS Seminare GmbH gebuchten Veranstaltungen eingerichtet und daher passwortgeschützt.

 

 

Öffentlicher Bereich
(alle Angaben nach sorgfältiger Recherche, jedoch ohne Gewähr)

 

29.08.2021
Aktuelle Übersichten zu den lohnsteuerlichen Werten ab 01.07.2021

Ab sofort stehen an dieser Stelle als Download (PDF-Datei) folgende Arbeitshilfen für eine Übergangszeit zur Verfügung:

→  Zahlenübersicht zur Lohnsteuer – Stand: 29.08.2021 – 28 Seiten (PDF)

 

04.08.2021
Neue Geringfügigkeits-Richtlinien vom 26.07.2021 / Neue Vordrucke für geringfügig entlohnt und kurzfristig Beschäftigte

Ab sofort stehen an dieser Stelle als Download (PDF-Datei) folgende Arbeitshilfen für eine Übergangszeit zur Verfügung:

→  Geringfügigkeits-Richtlinien vom 26.07.2021 – 160 Seiten (PDF)

→  BDA-Checkliste für geringfügig entlohnte und kurzfristig Beschäftigte (Stand: Juni 2021) – 7 Seiten (PDF)

 

11.06.2021
Rundschreiben der Spitzenverbände der SV-Träger vom 31.05.2021 zu den Änderungen bei der kurzfristigen Beschäftigung ab 01.03. bzw. 01.06.2021

Ab sofort stehen an dieser Stelle als Download (PDF-Datei) folgende Arbeitshilfen für eine Übergangszeit zur Verfügung:

→  Rundschreiben der Spitzenverbände der SV-Träger vom 31.03.2021 zu den Änderungen bei der kurzfristigen Beschäftigung ab 01.03. bzw. 01.06.2021 – 12 Seiten (PDF)

 

25.05.2021
Aktuelle Übersichten zu den lohnsteuerlichen Werten (mit den Änderungen zum 01.07.2021)

Ab sofort stehen an dieser Stelle als Download (PDF-Datei) folgende Arbeitshilfen für eine Übergangszeit zur Verfügung:

→   Zahlenübersicht zur Lohnsteuer – Stand: 24.05.2021 – 28 Seiten (PDF)

 

09.05.2021
BMF-Schreiben vom 20.04.2021 zur betrieblichen Gesundheitsförderung

Ab sofort steht an dieser Stelle als Download (PDF-Datei) folgende Arbeitshilfe für eine Übergangszeit zur Verfügung:

→  BMF-Schreiben vom 20.04.2021 zur Steuerfreiheit von Leistungen des Arbeitgebers im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung – 10 Seiten (PDF)

 

18.04.2021
BMF-Schreiben vom 13.04.2021 zur Abgrenzung zwischen Geldleistung und Sachbezug

Ab sofort steht an dieser Stelle als Download (PDF-Datei) folgende Arbeitshilfe für eine Übergangszeit zur Verfügung:

→  BMF-Schreiben vom 13.04.2021 zur Abgrenzung zwischen Geldleistung und Sachbezug – 10 Seiten (PDF)

 

18.04.2021
BMF-Schreiben vom 11.02.2021 zur Bewertung von Sachbezügen

Ab sofort steht an dieser Stelle als Download (PDF-Datei) folgende Arbeitshilfe für eine Übergangszeit zur Verfügung:

→  BMF-Schreiben vom 11.02.2021 zur Bewertung von Sachbezügen – 2 Seiten (PDF)

 

17.04.2021
Aktuelle Übersichten zu den lohnsteuerlichen Werten und Rechengrößen in der Sozialversicherung ab 01.04.2021

Ab sofort stehen an dieser Stelle als Download (PDF-Datei) folgende Arbeitshilfen für eine Übergangszeit zur Verfügung:

→  Zahlenübersicht zur Lohnsteuer – Stand: 18.04.2021 – 28 Seiten (PDF)

→  Krankenkassenliste des GKV-Spitzenverbandes – Stand: 01.04.2021 – 6 Seiten (PDF)

 

28.03.2021
Neuer FAQ-Katalog des BMF „Corona“ (Steuern) vom 18.03.2021

Ab sofort steht an dieser Stelle als Download (PDF-Datei) folgende Arbeitshilfe für eine Übergangszeit zur Verfügung:

→  Überarbeiteter FAQ-Katalog des BMF „Corona“ (Steuern) vom 18.03.2021 – 36 Seiten (PDF)

 

27.02.2021
Videoaufzeichnung der Jahreswechselveranstaltung vom 19.02.2021

Ab sofort können auch Videoaufzeichnungen der Jahreswechselveranstaltung 2020/2021 erworben werden:

→  →  Videoaufzeichnung der Jahreswechselveranstaltung 2020/2021 vom 19.02.2021

 

31.01.2021
Anspruchkonkurrenz zwischen „Pandemie-Kinderkrankengeld“ gem. § 45 SGB V und Verdienstausfallentschädigung nach § 56 Abs. 1a IfSG

Soweit ein Anspruch auf Kinderkrankengeld besteht, ist dieser u.E. vorrangig gegenüber der steuerfreien Verdienstausfallentschädigung nach § 56 Abs. 1a IfSG, § 45 Abs. 2b SGB V. Ob der Arbeitnehmer ein generelles Wahlrecht hat, ist gesetzlich nicht eindeutig geregelt. Lt. FAQ-Katalog der Landesdirektion Sachsen besteht ein solches Wahlrecht! Praxistipp: Bei Bedarf eine schriftliche Rückversicherung bei der zuständigen Behörde anfordern, ob die vg. Rechtsauffassung geteilt wird.

 

Erläuterung:

Problematisch ist die „Schadensminderungspflicht“ bei der Verdienstausfallentschädigung nach § 56 IfSG. Wir gehen daher davon aus, dass die Nicht-Inanspruchnahme des „Pandemie-Kinderkrankengeldes“ einen verschuldeten Verdienstausfall darstellen kann, der die Behörde berechtigt, die Verdienstausfallentschädigung zu verweigern.

Zumindest bei der Landesdirektion Sachsen ist wohl Entwarnung angesagt (die Behörde in Chemnitz ist auch bei der Problematik des § 616 BGB „recht locker“, vgl. Seite 3a (19) der Seminarmappe). In den neuen FAQs heißt es unter II.16. unter https://www.lds.sachsen.de/soziales/?ID=16340&art_param=854:

„Wenn ein Elternteil für Zeiträume ab dem 5. Januar 2021 Kinderkrankengeld wegen Schul- oder Kitaschließung oder wegen Aufhebung der Präsenzpflicht an Schulen bzw. Einschränkung der Betreuungsangebote der Kita beansprucht, kann für diese Arbeitstage nicht gleichzeitig ein Entschädigungsanspruch nach § 56 Abs. 1a IfSG geltend gemacht werden. Die Eltern haben also ein Wahlrecht zwischen der Inanspruchnahme des Kinderkrankengeldes oder der Entschädigungsleistung nach § 56 Abs. 1a IfSG. Eine vorsätzliche Doppelbeantragung wird strafrechtlich verfolgt.“

 

Praxistipp für Arbeitgeber bei Zuständigkeit anderer Behörden:

Bei Bedarf den aktuellen FAQ-Katalog der zuständigen Behörde prüfen oder eine schriftliche Rückversicherung bei der zuständigen Behörde einholen, ob die vg. Rechtsauffassung geteilt wird.

 

02.01.2021
Aktuelle Übersichten zu den lohnsteuerlichen Werten und Rechengrößen in der Sozialversicherung ab 01.01.2021

Ab sofort stehen an dieser Stelle als Download (PDF-Datei) folgende Arbeitshilfen für eine Übergangszeit zur Verfügung:

→  Leseprobe Seminarmappe 2021: Tischvorlage 1  (Zahlenübersicht zur Lohnsteuer) – Stand: 02.01.2021 – 28 Seiten (PDF)

→  Leseprobe Seminarmappe 2021: Tischvorlage 2  (Krankenkassenliste des GKV-Spitzenverbandes) – Stand: 01.01.2021 – 6 Seiten (PDF)

→  Leseprobe Seminarmappe 2021: Auszug aus dem Kapitel 2  (KV-Zusatzbeiträge 2021)  – 6 Seiten (PDF)

→  Leseprobe Seminarmappe 2021: Kapitel 14  (Rechengrößen im SV-Recht) – Stand: 02.01.2021 – 22 Seiten (PDF)

 

31.12.2020
Neuer FAQ-Katalog des BMAS zur Kurzarbeit vom 22.12.2020

Ab sofort stehen an dieser Stelle als Download (PDF-Datei) folgende Arbeitshilfen für eine Übergangszeit zur Verfügung:

→  FAQ-Katalog des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales zum Kurzarbeitergeld – Stand: 22.12.2020 – 19 Seiten (PDF)

 

26.12.2020
Neuer FAQ-Katalog des BMF „Corona“ (Steuern) vom 22.12.2020

Ab sofort stehen an dieser Stelle als Download (PDF-Datei) folgende Arbeitshilfen für eine Übergangszeit zur Verfügung:

→   Überarbeiteter FAQ-Katalog „Corona (Steuern)“ des Bundesministeriums für Finanzen – Stand: 22.12.2020 – 34 Seiten (PDF)

 

12.12.2020
Update zum Jahressteuergesetz 2020
(Bundestag: 16.12.2020, Bundesrat: 18.12.2020)

 

NEUE HOMEOFFICE-PAUSCHALE FÜR DIE JAHRE 2020/2021

Wer im Homeoffice arbeitet, kann mit steuerlichen Erleichterungen rechnen. Der Finanzausschuss beschloss am Mittwoch auf Antrag der Koalitionsfraktionen CDU/CSU und SPD eine Ergänzung des von der Bundesregierung eingebrachten Entwurfs eines Jahressteuergesetzes (19/22850).

Danach können Steuerpflichtige für jeden Kalendertag, an dem sie ausschließlich in der häuslichen Wohnung arbeiten, einen Betrag von fünf Euro geltend machen. Wie es in der Begründung des Änderungsantrages heißt, kann die Pauschale in den Fällen in Anspruch genommen werden, wenn die Voraussetzungen für den Abzug von Kosten für ein häusliches Arbeitszimmer nicht vorliegen.

„Erfüllt der häusliche Arbeitsplatz des Steuerpflichtigen nicht die Voraussetzungen für den Abzug von Aufwendungen für ein häusliches Arbeitszimmer, kann der Steuerpflichtige einen pauschalen Betrag von fünf Euro für jeden Kalendertag abziehen, an dem er seine gesamte betriebliche oder berufliche Tätigkeit ausschließlich in der häuslichen Wohnung ausübt“, heißt es in dem Änderungsantrag.

Gewährt wird die Pauschale nur für Tage, an denen die Tätigkeit ausschließlich in der häuslichen Wohnung ausübt wird. Sie ist auf einen Höchstbetrag von 600 Euro im Jahr begrenzt und soll in den Jahren 2020 und 2021 gewährt werden. Die Steuermindereinnahmen sollen bei 900 Millionen Euro liegen.

 

ÜBUNGSLEITERPAUSCHALE UND EHRENAMTSFREIBETRAG

Die von der Koalition eingefügten Änderungen betreffen eine ganze Reihe von Sachverhalten. So sollen Vereine und Ehrenamtliche gestärkt werden. Vorgesehen ist eine Erhöhung der sogenannten Übungsleiterpauschale ab 2021 von 2.400 auf 3.000 Euro und der Ehrenamtspauschale von 720 auf 840 Euro.

 

VEREINFACHTER SPENDENNACHWEIS

Bis zu einem Betrag von 300 Euro wird ein vereinfachter Spendennachweis ermöglicht. In den Zweckkatalog der Abgabenordnung für gemeinnützige Organisationen werden die Zwecke Klimaschutz, Freifunk, und Ortsverschönerung aufgenommen.

 

ERHÖHUNG DES ENTLASTUNGSBETRAGS FÜR ALLEINERZIEHENDE WIRD ENTFRISTET

Der bereits im Zweiten Corona-Steuerhilfe Gesetz auf 4.008 Euro erhöhte Entlastungsbetrag für Alleinerziehende war bisher befristet. Die Befristung wird aufgehoben, so dass die Erhöhung auch ab dem Jahr 2022 fortgilt.

 

ANHEBUNG DER SACHBEZUGSFREIGRENZE ZUM 01.01.2022

Weiterhin wird die steuerfreie Sachbezugsgrenze für alle Beschäftigten von 44 auf 50 Euro erhöht. Die Erhöhung gilt ab 2022. Die Steuermindereinnahmen werden auf 150 Millionen Euro beziffert. Für sogenannte Sachbezugskarten soll es eine Klarstellung durch ein Schreiben des Bundesfinanzministeriums geben.

 

VERLÄNGERUNG DER STEUERBEFREIUNG VON CORONA-BEIHILFEN / CORONA-SONDERZAHLUNGEN BIS 30.06.2021

Eine Ergänzung nahm der Ausschuss bei der Steuerbefreiung für aufgrund der Corona-Krise an Arbeitnehmer gezahlte Beihilfen und Unterstützungen bis zur Höhe von 1.500 Euro vor. Die Steuerbefreiung war bisher bis zum 31 Dezember 2020 befristet. Damit wäre ein im ersten Halbjahr 2021 ausgezahlter Pflegebonus nicht mehr steuerbegünstigt gewesen. Die Frist wird bis zum Juni 2021 verlängert.

Damit haben Arbeitgeber mehr Zeit für eine steuerbegünstigte Abwicklung der Corona-Beihilfen. In der Begründung wird klargestellt, dass die Fristverlängerung nicht dazu führt, dass eine Corona-Beihilfe im ersten Halbjahr 2021 nochmals in Höhe von 1.500 Euro steuerfrei bezahlt werden könne. Lediglich der Zeitraum für die Gewährung des Betrages werde gestreckt, erläutert die Koalition in den Antrag.

 

Quelle: hib 1370/2020

 

05.12.2020
Neue BMF-Schreiben zum Reisekostenrecht

Ab sofort stehen an dieser Stelle als Download (PDF-Datei) folgende Arbeitshilfen für eine Übergangszeit zur Verfügung:

→  BMF-Schreiben vom 25.11.2020 zur steuerlichen Behandlung von Reisekostenvergütungen der Arbeitnehmer – 65 Seiten (PDF)

→  BMF-Schreiben vom 03.12.2020 zur steuerlichen Behandlung von Auslandsreisekostenvergütungen im Kalenderjahr 2021 – 10 Seiten (PDF)

 

15.11.2020
Corona-Beihilfe / Corona-Prämie / Corona-Sonderzahlung: Neues BMF-Schreiben zur steuerlichen Behandlung

Ab sofort stehen an dieser Stelle als Download (PDF-Datei) folgende Arbeitshilfen für eine Übergangszeit zur Verfügung:

→  Neugefasstes BMF-Schreiben vom 26.10.2020 zur Steuerbefreiung für Beihilfen und Unterstützungen in der Corona-Krise – 2 Seiten (PDF)

 

02.10.2020
Elektromobiltät: Neues BMF-Schreiben zur steuerlichen Behandlung der Lieferung von Ladestrom und Überlassung von Ladestationen für private Elektro(hybrid)fahrzeuge von Arbeitnehmern

Ab sofort stehen an dieser Stelle als Download (PDF-Datei) folgende Arbeitshilfen für eine Übergangszeit zur Verfügung:

→  BMF-Schreiben vom 29.09.2020 zur steuerlichen Behandlung der Lieferung von Ladestrom und Überlassung von Ladestationen für private Elektro(hybrid)fahrzeuge von Arbeitnehmern – 8 Seiten (PDF)

 

15.09.2020
Aktuelle Hinweise zur Verdienstausfallentschädigung nach dem Infektionsschutzgesetz

Ab sofort stehen an dieser Stelle als Download (PDF-Datei) folgende Arbeitshilfen für eine Übergangszeit zur Verfügung:

→  Seminarmappe 2020: Tischvorlage 4 (Antragsformular zur Erstattung der Verdienstausfallentschädigung wegen behördlich angeordneter Quarantäne nach § 56 Abs. 1 des Infektionsschutzgesetzes) – 6 Seiten (PDF)

→  Seminarmappe 2020: Tischvorlage 5 (Antragsformular für die Erstattung der Verdienstausfallentschädigung bei behördlich angeordneter Schul- und Kita-Schließung nach § 56 Abs. 1a Infektionsschutzgesetz) – 7 Seiten (PDF)

→  Pfändung und Verdienstausfallentschädigung nach dem IfSG – 4 Seiten (PDF)

→  FAQs des Bundesministeriums für Gesundheit zu § 56 IfSG – 21 Seiten (PDF)

 

15.09.2020
Aktuelle Hinweise zum Kurzarbeitergeld

Ab sofort stehen an dieser Stelle als Download (PDF-Datei) folgende Arbeitshilfen für eine Übergangszeit zur Verfügung:

→  Seminarmappe 2020: Tischvorlage 8 (FAQ-Katalog des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales – Stand: 01.08.2020) – 22 Seiten (PDF)

 

15.09.2020
Aktuelle Hinweise zum Bundesprogramm „Ausbildungsplätze sichern“

Ab sofort stehen an dieser Stelle als Download (PDF-Datei) folgende Arbeitshilfen für eine Übergangszeit zur Verfügung:

→  FAQs des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales  zum Bundesprogramm „Ausbildungsplätze sichern“ – 7 Seiten (PDF)

 

15.09.2020
Aktuelle Hinweise zum Arbeitsschutz bei Mutterschutz und im Homeoffice

Ab sofort stehen an dieser Stelle als Download (PDF-Datei) folgende Arbeitshilfen für eine Übergangszeit zur Verfügung:

→  Seminarmappe 2020: Tischvorlage 3 (Ratgeber der Gewerbeaufsicht Niedersachsen zu Mutterschutz und Coronavirus – Stand: 21.07.2020) – 5 Seiten (PDF)

→  Seminarmappe 2020: Tischvorlage 7 (Neue SARS-CoV 2-Arbeitsschutzregel mit den Regelungen zum Homeoffice – Stand: 20.08.2020) – 25 Seiten (PDF)

 

09.07.2020
Mutterschaftsleistungen bei Kurzarbeitergeldbezug

Ab sofort stehen an dieser Stelle als Download (PDF-Datei) folgende Arbeitshilfen für eine Übergangszeit zur Verfügung:

Rundschreiben des GKV-Spitzenverbandes vom 23.06.2020 zu den Mutterschaftsleistungen bei Kurzarbeit – 22 Seiten (PDF)

 

28.06.2020
Entwurf eines Zweiten Corona-Steuerhilfegesetz: Entlastungsbetrag für Alleinerziehende und Kinderbonus (Ergänzung zu unseren Update-Seminaren im Juni)

Im Rahmen des Gesetzgebungsverfahrens zum Zweiten Corona-Steuerhilfegesetz, insbesondere durch den Beschluss des Finanzuausschusses am 23.06.2020, hat es noch Änderungen bei den Detailregelungen gegeben.

 

–           Verbesserung beim Entlastungsbetrag für Alleinerziehende (Steuerklasse II)

Durch die Freibetragserhöhung von (4.008,00 EUR ./. 1.908,00 EUR = ) 2.100,00 EUR ergibt sich für alleinerziehende Mütter und Väter eine monatliche Steuerentlastung von (2.100,00 EUR : 12 = 175,00 EUR x angenommen 35 % persönlicher Spitzensteuersatz = ) 60,00 EUR.

 

–           Einführung eines einmaligen Kinderbonus i.H.v. 300,00 EUR je Kind

Nach dem Beschluss des Finanzausschusses vom 23.06.2020 soll der Kinderbonus von den zuständigen Familienkassen der Bundesagentur für Arbeit in zwei Raten an die Kindergeldberechtigten ausgezahlt werden, und zwar zusammen mit den Kindergeldzahlungen für September 2020 (200,00 EUR) und Oktober 2020 (100,00 EUR) statt 2 x 150,00 EUR.

Wegen der Anrechnung des Kindergeldes auf den Kinderfreibetrag profitieren letztlich vom Kinderbonus „nur“ Elternpaare bis etwa 85.000,00 EUR zu versteuerndes Einkommen. Hartz IV-Empfänger bekommen den Kinderbonus nicht auf die Grundsicherung angerechnet.

 

17.06.2020
Neues BMF-Schreiben: Steuerliches Aus für die meisten Prepaid-Kreditkarten jetzt wohl endgültig rückwirkend zum 01.01.2020 besiegelt

Das angekündigte BMF-Schreiben soll restriktiv ausfallen und in zwei, drei Wochen veröffentlicht werden.

Im Wesentlichen werden wohl rückwirkend zum 01.01.2020 die Grundsätze gelten, die in den Jahreswechselveranstaltungen besprochen wurden, d.h. nicht alle, aber die meisten Karten stehen vor dem steuerlichen Aus.

→  Handelsblatt Druckausgabe vom 17.06.2020: Restriktives BMF-Schreiben zu Geldkarten kurz vor der Veröffentlichung

→  Handelsblatt online vom 16.06.2020: Sachbezüge – Steuerfreie Guthabenkarten werden unattraktiver

 

14.06.2020
Neue Tabellen für Kurzarbeitergeldbezug ab Juni 2020

Ab sofort stehen an dieser Stelle als Download (PDF-Datei) folgende Arbeitshilfen für eine Übergangszeit zur Verfügung:

→  Amtliche Kug-Tabelle 2020 mit 70 % bzw. 77 % (Leistungssatz 3 und 4 mit richtigen Berechnungswerten aber falscher Leistungssatzbezeichnung) – 19 Seiten (PDF)

→  Amtliche Kug-Tabelle 2020 mit 80 % bzw. 87 % (Leistungssatz 5 und 6 mit richtigen Berechnungswerten aber falscher Leistungssatzbezeichnung) – 19 Seiten (PDF)

 

13.06.2020
Antragsformular zur Erstattung der Verdienstausfallentschädigung nach dem Infektionsschutzgesetz wegen behördlich angeordneter Quarantäne

Ab sofort stehen an dieser Stelle als Download (PDF-Datei) folgende Arbeitshilfen für eine Übergangszeit zur Verfügung:

Antragsformular zur Erstattung der Verdienstausfallentschädigung nach dem Infektionsschutzgesetz wegen behördlich angeordneter Quarantäne – 7 Seiten (PDF)

 

06.06.2020
Neuer FAQ-Katalog „Corona“ (Steuern) – Stand: 5. Juni 2020

Ab sofort stehen an dieser Stelle als Download (PDF-Datei) folgende Arbeitshilfen für eine Übergangszeit zur Verfügung:

FAQ-Katalog „Corona“ (Steuern) des Bundesministeriums der Finanzen – Stand: 5. Juni 2020 – 29 Seiten (PDF)

 

04.06.2020
Corona-Konjunkturpaket 2020

Ab sofort stehen an dieser Stelle als Download (PDF-Datei) folgende Arbeitshilfen für eine Übergangszeit zur Verfügung:

→  Corona-Kunjunktur- und Krisenbewältigungspaket – Eckpunktepapier des Koalitionsausschusses vom 03.06.2020 – 15 Seiten (PDF)

 

27.05.2020
Erhebliche Veränderungen bei den Umzugskostenpauschalen zum 01.06.2020

Ab sofort stehen an dieser Stelle als Download (PDF-Datei) folgende Arbeitshilfen für eine Übergangszeit zur Verfügung:

BMF-Schreiben vom 20.05.2020 zur steuerlichen Anerkennung von berufsbedingten Umzugskosten – 2 Seiten (PDF)

 

23.04.2020
Koaltionsspitzen beschließen Verbesserungen beim Kurzarbeitergeld ab 1. Mai

Das Kurzarbeitergeld beträgt derzeit 60 % bzw. 67 % für Arbeitnehmer mit Kindern.

Die Neuregelung, auf die sich die Partei- und Fraktionsvorsitzenden von CDU, CSU und SPD gestern Nacht verständigt haben, sieht im Detail vor, dass in den ersten drei Monaten die bisherigen Kurzarbeitergeld-Sätze weiterhin gelten. Ab dem 4. Monat werden künftig 70 oder 77 Prozent, ab dem 7. Monat dann 80 oder 87 Prozent des ausgefallenen Arbeitsentgeltes gezahlt.

Die Erhöhung des Kurzarbeitergeldes soll davon abhängig gemacht werden, dass mindestens 50 Prozent der regulären Arbeitszeit ausfällt.

Der Bezug des Kurzarbeitergeldes wird begrenzt bis längstens Ende 2020. Zudem wird die Hinzuverdienstmöglichkeit für Arbeitnehmer in Kurzarbeit verbessert. Die neue Regelung sieht vor, dass betroffene Arbeitnehmer bei neu aufgenommenen Nebentätigkeiten vom 1. Mai 2020 bis zum Jahresende anrechnungsfrei mehr hinzuzuverdienen dürfen, nämlich bis zur vollen Höhe des bisherigen Monatseinkommens.

 

Kurzarbeitergeld im
Kalenderjahr 2020

Monat 1 bis 3

Monat 4 bis 6,
max. bis 31.12.2020

Monat 7 ff.,
max bis 31.12.2020

Bei unter
50 % Arbeitsausfall

60 % / 67 %

60 % / 67 %

60 % / 67 %

Bei mindestens
50 % Arbeitsausfall

60 % / 67 %

70 % / 77 %

80 % / 87 %

Folgerungen:

–           Das erhöhte Kurzarbeitergeld mit 77 % (mit Kindern) bzw. 70 % (ohne Kinder) kann frühestens ab Juni 2020 gezahlt werden, und auch nur dann, wenn die Kurzarbeit bereits im März 2020 begonnen hat. Bei Beginn der Kurzarbeit im April wird das erhöhe Kurzarbeitergeld mit 70 % / 77 % frühestens ab Juli 2020 gezahlt.

–           Das erhöhte Kurzarbeitergeld mit 87 % (mit Kindern) bzw. 80 % (ohne Kinder) kann frühestens ab September 2020 gezahlt werden, und auch nur dann, wenn die Kurzarbeit bereits im März 2020 begonnen hat. Bei Beginn der Kurzarbeit im April wird das erhöhe Kurzarbeitergeld mit 80 % / 87 % frühestens ab Oktober 2020 gezahlt.

 

14.04.2020
Ausstehendes BMF-Schreiben zur 44,00 EUR-Grenze für das Kalenderjahr 2020 eigentlich überflüssig

Leider liegt das angekündigte BMF-Schreiben zur Anwendung der 44,00 EUR-Grenze ab 01.01.2020 immer noch nicht vor. Da in Berlin zurzeit andere Probleme Priorität haben, hat sich unsere Einschätzung, das klarstellende BMF-Schreiben würde spätestens Ostern 2020 vorliegen, bisher leider nicht bestätigt.

Wir schlagen daher vor, bei unsicheren Fallgestaltungen wie bei der Verwendung von Prepaid-Kreditkarten o.ä. bei Bedarf die konkrete Auffassung der Finanzverwaltung über eine Anrufungsauskunft nach § 42e EStG versuchen in Erfahrung zu bringen. Dies ist ohnehin die einzigste Möglichkeit für Arbeitgeber, individuelle Rechtssicherheit zu erlangen. Und: Teilweise haben Seminarteilnehmer – wenn auch nur befristet bis zur Veröffentlichung des angekpndigten BMF-Schreibens –  positive Auskünfte ihrer Betriebsstättenfinanzämter erhalten!

Praxis-Tipp:

Durch die neuen Regelungen zur „Corona-Prämie“ i.H.v. 1.500,00 EUR eröffnen sich jedoch für dieses Jahr u.E. viel interessantere Möglichkeiten als kostenintensive und rechtsunsichere Prepaidkarten-Modelle z.B. die Zahlung eines steuerfreien Zuschusses i.H.v. 150,00 EUR monatlich rückwirkend ab dem 01.03.2020, auch als Barlohn, auch für Branchen, die nicht systemrelevant sind, vgl. Neue Wirtschafts-Briefe (NWB) Nr. 16/2020 vom 17.04.2020 Seite 1099 und nachfolgendes BMF-Schreiben vom 09.04.2020.

→  BMF-Schreiben vom 09.04.2020 zur Steuerbefreiung für Beihilfen und Unterstützungen während der Corona-Krise an Arbeitnehmer – 2 Seiten (PDF)

→  Seminarmappe 2020: Tischvorlage 1 (Zahlenübersicht Lohnsteuer) – Stand: 09.04.2020 – 26 Seiten (PDF)

 

09.04.2020
Einmaliger Corona-Bonus für Arbeitnehmer bis zu 1.500,00 EUR steuer- und beitragsfrei

Ab sofort stehen an dieser Stelle als Download (PDF-Datei) folgende Arbeitshilfen für eine Übergangszeit zur Verfügung:

→  BMF-Schreiben vom 09.04.2020 zur Steuerbefreiung für Beihilfen und Unterstützungen während der Corona-Krise an Arbeitnehmer – 2 Seiten (PDF)

→  https://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Pressemitteilungen/Finanzpolitik/2020/04/2020-04-03-GPM-Bonuszahlungen.html?cms_pk_kwd=03.04.2020_Sonderzahlungen+jetzt+steuerfrei&cms_pk_campaign=Newsletter-03.04.2020

 

06.04.2020
Rundschreiben der Spitzenverbände der SV-Träger und des GKV-Spitzenverbandes zu den Regelungen zum Corona-Virus

Ab sofort stehen an dieser Stelle als Download (PDF-Datei) folgende Arbeitshilfen für eine Übergangszeit zur Verfügung:

→  rds-20200330-zeitgrenzen-kurzfristig-beschaeftigte

→  rds-20200402-entschaedigung-quarantaene

→  rds-20200317-coronavirus-svrecht

 

30.03.2020
Corona-Virus-Soforthilfsprogramm für hessischen Unternehmen mit bis zu 50 Arbeitnehmern

Ab sofort stehen an dieser Stelle als Download (PDF-Datei) folgende Arbeitshilfen für eine Übergangszeit zur Verfügung:

→  Richtlinie des Landes Hessen zur Durchführung des Corona-Virus-Soforthilfeprogramms vom 23.03.2020 – 5 Seiten (PDF)

→  Übersicht der bundesweiten Corona-Hilfsmaßnahmen (Corona-Schutzschild) vom 27.03.2020 – 5 Seiten (PDF)

 

27.03.2020
Grundlagenwissen Arbeitslosengeld, Insolvenzgeld und Kurzarbeitergeld

Ab sofort stehen an dieser Stelle als Download (PDF-Datei) folgende Teile aus der Broschüre der Bundesregierung „A – Z der Arbeitsförderung“ für eine Übergangszeit zur Verfügung:

→  Grundlagenwissen zum Arbeitslosengeld I, Alg II und (Existenz-)Gründungszuschuss – 12 Seiten (PDF)

→  Grundlagenwissen zum Insolvenzgeld – 4 Seiten (PDF)

→  Grundlagenwissen zum Kurzarbeitergeld, Saison-Kurzarbeitergeld, Transfer-Kurzarbeitergeld und Teilarbeitslosengeld (Stand: 01.01.2020 ohne Corona-KUG) – 13 Seiten (PDF)

→  Komplette Broschüre der Bundesregierung „A – Z der Arbeitsförderung“ mit allen Leistungen der Bundesagentur für Arbeit (Stand: 01.01.2020) – 129 Seiten (PDF)

 

27.03.2020
Aktuelle Hinweise zu Lohnpfändung, Lohnabretung und Verbraucherinsolvenz mit Restschuldbefreiung

Ab sofort stehen an dieser Stelle als Download (PDF-Datei) folgende Arbeitshilfen für eine Übergangszeit zur Verfügung:

→  Broschüre der Bundesregierung zur aktuellen Pfändungstabelle: Pfändungsfreigrenzen für Arbeitseinkommen in der Zeit vom 01.07.2019 bis 30.06.2021 – 44 Seiten (PDF)

→  Broschüre der Bundesregierung zur Verbraucherinsolvenz: Restschuldbefreiung – eine Chance für redliche Schuldner (Stand: Dezember 2019) – 44 Seiten (PDF)

→  Infoblatt der Bundesregierung zur Reform der Verbraucherinsolvenz zum 01.07.2014 – 5 Seiten (PDF)

 

26.03.2020
Corona-Pandemie: Zinslose Stundung von Sozialversicherungsbeiträgen

Ab sofort stehen an dieser Stelle als Download (PDF-Datei) folgende Arbeitshilfen für eine Übergangszeit zur Verfügung:

→  Musterantrag zur zinslosen Stundung der SV-Beiträge – 1 Seite (Word)

→  Pressemitteilung des GKV-Spitzenverbandes vom 25.03.2020 zur zinslosen Stundung von Sozialversicherungsbeiträgen – 2 Seiten (PDF)

→  Detailregelungen zur Pressemitteilung des GKV-Spitzenverbandes vom 25.03.2020 zur zinslosen Stundung von Sozialversicherungsbeiträgen – 4 Seiten (PDF)

Kurz-Zusammenfassung:
Der GKV Spitzenverband hat am 25.03.2020  Empfehlungen für einen erleichterten Stundungszugang herausgegeben. Dabei sollen aber die krisenbedingten Verbesserungen bei Kurzarbeit sowie die neuen Unterstützungs- und Hilfsmaßnahmen, wie z.B. Kredite und Fördermittel, vorrangig genutzt werden. Auf Antrag können derzeit Sozialversicherungsbeiträge bis einschließlich Mai 2020 gestundet werden. Stundungszinsen fallen nicht an.

 

25.03.2020
Corona-Sozialschutzpaket der Bundesregierung

Ab sofort stehen an dieser Stelle als Download (PDF-Datei) folgende Arbeitshilfen für eine Übergangszeit zur Verfügung:

→  Pressemitteilung des BMAS vom 23.03.2020 zum Sozialschutz-Paket der Bundesregierung – 3 Seiten (PDF)

→  Referentenentwurf zum Sozialschutz-Paket der Bundesregierung (Stand: 23.03.2020) – 46 Seiten (PDF)

→  Bundestags-Drucksache 19/18107 zum Sozialschutz-Paket der Bundesregierung vom 24.03.2020 – 36 Seiten (PDF)

→  Bundestags-Drucksache 19/18111 mit der Neuregelung der Entgeltfortzahlung für Eltern bei coronabedingter Schließung der Kita oder Schule vom 24.03.2020 – 28 Seiten (PDF)


Wichtige Änderungen für die Entgeltabrechnung und Personalbetreuung:

  • Neuregelung der Entgeltfortzahlung für Eltern mit Kindern bis zur Vollendung des 12. Lebensjahres bei coronabedingter Schließung der Kinderbetreuungseinrichtung oder Schule, § 56 Abs. 1a und 2 IfSG-E,
  • Vorübergehender Verzicht auf die vollständige Anrechnung des Entgelts aus einer während der Kurzarbeit aufgenommenen Beschäftigung in systemrelevanten Branchen und Berufen auf das Kurzarbeitergeld, § 421c SGB III-E,
  • Ausweitung der kurzfristigen Beschäftigung nach § 8 Abs. 1 Nr. 2 SGB IV in der Zeit vom 01.03. bis 31.10.2020 von 3 Monate oder 70 Arbeitstage auf 5 Monate oder 115 Arbeitstage, § 115 SGB IV,
  • Befristete Erhöhung der Hinzuverdienstgrenze für Bezieher einer Vollrente wegen Alters von 6.300,00 EUR auf 44.590,00 EUR bis 31.12.2020, § 302 Abs. 8 SGB VI-E.

 

25.03.2020
Mustervereinbarung zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer über die Einführung von Kurzarbeit

Ab sofort stehen an dieser Stelle als Download (PDF-Datei) folgende Arbeitshilfen für eine Übergangszeit zur Verfügung:

→  Mustervereinbarung zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer über die Einführung von Kurzarbeit – 2 Seiten (Word)

 

23.03.2020
Aktualisierte Hinweise für Arbeitgeber zum Corona-Virus

Ab sofort stehen an dieser Stelle als Download (PDF-Datei) folgende Arbeitshilfen für eine Übergangszeit zur Verfügung:

→  Aktualisierte Hinweise zu Corona von Hessenmetall (Stand: 20.03.2020)  – 18 Seiten (PDF)

→  Aktualisierte Hinweise der Bundesvereinigung der deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) vom 13.03.2020 zu den arbeitsrechtlichen Folgen einer Pandemie – 11 Seiten (PDF)

→  20 weitere Dokumente zu Kurzarbeit, Coronavirus und Pandemieplanung in der Infobox zur Jahreswechselveranstaltung „Änderungen im Arbeits-, Lohnsteuer- und Sozialversicherungsrecht zum 01.01.2020“ – die Angabe des benötigten Passwortes finden Sie im unteren Drittel auf dem Titelblatt Ihrer Seminarmappe zur besuchten Jahreswechselveranstaltung 2019/2020

 

19.03.2020
Erklärvideo und FAQ-Katalog zur Beantragung von Kurzarbeitergeld bei der Bundesagentur für Arbeit

Ab sofort stehen an dieser Stelle als Download (PDF-Datei) folgende Arbeitshilfen für eine Übergangszeit zur Verfügung:

FAQ-Katalog des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales zur Beantragung des „neuen“ Kurzarbeitergeldes (Stand: 16.03.2020) – 8 Seiten (PDF)

→  Link zum Erkärvideo zur Beantragung von Kurzarbeitergeld bei der Bundesagentur für Arbeit (Gesetz vom 13.03.2020 und BMAS-Verordnung vom 16.03.2020 mit den rückwirkenden Änderungen zum 01.03.2020) sind im Vorspann berücksichtigt):  https://www.arbeitsagentur.de/unternehmen/finanziell/kurzarbeitergeld-video

→  18 weitere Dokumente zu Kurzarbeit, Coronavirus und Pandemieplanung in der Infobox zur Jahreswechselveranstaltung „Änderungen im Arbeits-, Lohnsteuer- und Sozialversicherungsrecht zum 01.01.2020“ – die Angabe des benötigten Passwortes finden Sie im unteren Drittel auf dem Titelblatt Ihrer Seminarmappe zur besuchten Jahreswechselveranstaltung 2019/2020

 

18.03.2020
Verdienstausfallentschädigungen nach dem Infektionsschutzgesetz, Entgeltfortzahlungs- und Freistellungsansprüche sowie Kurzarbeit bei COVID-19-Ausbruch (Coronavirus)

Ab sofort stehen an dieser Stelle als Download (PDF-Datei) folgende Arbeitshilfen für eine Übergangszeit zur Verfügung:

→  Gesetz zur befristeten krisenbedingten Verbesserung der Regelungen für das Kurzarbeitergeld (Bundestags-Drucksache 19/17893 vom 12.03.2020) – 5 Seiten (PDF)

Maßnahmenpaket der Bundesregierung zur Unterstützung der Unternehmen in der Corona-Krise vom 13.03.2020: Newsletter der Wirtschaftsförderung Dreieich Nr. 02/2020 – 3 Seiten (PDF)

Aktualisierte Hinweise der Bundesvereinigung der deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) vom 02.03.2020 zu den arbeitsrechtlichen Folgen einer Pandemie – 8 Seiten (PDF)

→  Rechtsquellen zum Anspruch auf Verdienstausfallentschädigung des Arbeitnehmers nach § 56 Infektionsschutzgesetz -IfSG- einschl. Steuerfreiheit, Lohnsteuerbescheinigung und Progressionsvorbehalt in der ESt-Veranlagung – 4 Seiten (PDF)

→  12 weitere Dokumente zu Kurzarbeit, Coronavirus und Pandemieplanung in der Infobox zur Jahreswechselveranstaltung „Änderungen im Arbeits-, Lohnsteuer- und Sozialversicherungsrecht zum 01.01.2020“ – die Angabe des benötigten Passwortes finden Sie im unteren Drittel auf dem Titelblatt Ihrer Seminarmappe zur besuchten Jahreswechselveranstaltung 2019/2020

 

06.02.2020
BMF-Schreiben vom 05.02.2020 zu Einschränkungen beim Begriff „zusätzlich zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn“

Ab sofort stehen an dieser Stelle als Download (PDF-Datei) folgende Arbeitshilfen für eine Übergangszeit zur Verfügung:

BMF-Schreiben vom 05.02.2020 zur Gewährung von Zusatzleistungen und Zulässigkeit von Gehaltsumwandlungen – 3 Seiten (PDF)

 

19.01.2020
Neue Hinweise des GKV-Spitzenverbandes zur Durchführung des Verfahrens U1 und U2 ab 01.01.2020

Ab sofort stehen an dieser Stelle als Download (PDF-Datei) folgende Arbeitshilfen für eine Übergangszeit zur Verfügung:

→  Hinweise des GKV-Spitzenverbandes zum Ausgleichsverfahren für Arbeitgeberaufwendungen bei Arbeitsunfähigkeit (U1-Verfahren) und für Mutterschaftsleistungen (U2-Verfahren) vom 19.11.2019 – 45 Seiten (PDF)

 

19.01.2020
Neues Besprechungsergebnis der SV zu Tod und Urlaubabgeltung, betriebliche KV, Mehrarbeitszuschläge für Tz-Kräfte und verbilligter Wohnungsüberlassung

Ab sofort stehen an dieser Stelle als Download (PDF-Datei) folgende Arbeitshilfen für eine Übergangszeit zur Verfügung:

→  Besprechungsergebnis der Spitzenverbände der Sozialversicherung vom 20.11.2019 (zu Tod und Urlaubsabgeltung, betriebliche Krankenversicherung, Mehrarbeitszuschläge für Teilzeitkräfte und verbilligte Wohnungsüberlassung an Arbeitnehmer ab 01.01.2020) – 35 Seiten (PDF)

 

11.01.2020
Erlasse vom 09.01.2020: Geldwerter Vorteil bei Entgeltumwandlungen zugunsten eines (Elektro-)Fahrrades nur noch mit einem Viertel des Listenpreises anzusetzen

Ab sofort stehen an dieser Stelle als Download (PDF-Datei) folgende Arbeitshilfen für eine Übergangszeit zur Verfügung:

→  Gleichlautende Erlasse der obersten Finanzbehörden der Länder zur steuerlichen Behandlung von (Elektro-)Fahrrädern vom 9. Januar 2020 – 3 Seiten (PDF)

 

11.01.2020
Preise für BahnCards ab 01.01. bzw. 01.02.2020 reduziert

Aufgrund der Umsatzsteuersenkung von 19 % auf 7 % im Schienbahnfernverkehr hat die Deutsche Bahn AG die Preise für die BahnCard 100 zum 01.01.2020 um gut 10 %, nämlich von 7.435,00 EUR auf 6.685,00 EUR (1. Klasse) bzw. von 4.395,00 EUR auf 3.952,00 EUR (2. Klasse) abgesenkt.

Die Preise für die BahnCard 50 und 25 sinken zum 01.02.2020 ebenfalls um 10 % z.B. von 62,00 EUR auf 55,70 EUR bzw. von 255,00 EUR auf 255,00 EUR, vgl. Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 11.01.2020.

 

05.01.2020
Überarbeitung der Grundsätze zur ordnungsgemäßen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff (GoBD)

Ab sofort stehen an dieser Stelle als Ergänzung zum Seminarmodul LOSO 12 und LOSO 17 als Download (PDF-Datei) folgende Arbeitshilfen für eine Übergangszeit zur Verfügung:

→  Grundsätze zur ordnungsgemäßen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Foprm sowie zum Datenzugriff (GoBD) in der ab 01.01.2020 gültigen Fassung – BMF-Schreiben vom 28.11.2019 – 44 Seiten (PDF)

Zum ersetzenden Scannen von Reisekostenlegen durch den Arbeitnehmer vgl. Rz. 130 bis 141 des BMF-Schreibens vom 28.11.2019.

Zum Datenzugriff durch die Finanzverwaltung im Rahmen einer Lohnsteueraußenprüfung vgl. Rz. 158 bis 178 des BMF-Schreibens vom 28.11.2019.

 

Weitere Meldungen im Archiv:

→  Online-Informationsdienst – Archiv 2019

→  Online-Informationsdienst – Archiv 2018

→  Online-Informationsdienst – Archiv 2017

→  Online-Informationsdienst – Archiv 2016

→  Online-Informationsdienst – Archiv 2015

→  Online-Informationsdienst – Archiv 2014

→  Online-Informationsdienst – Archiv 2013

 

Aktuelle Seminartipps für das Personalbüro und die Entgeltabrechnung:

→  Aktuelle Änderungen im Arbeits-, Lohnsteuer- und Sozialversicherungsrecht zum Jahreswechsel

→  Aktuelle Themen aus dem Arbeits-, Lohnsteuer und Sozialversicherungsrecht (Frühjahr/Sommer)

→  Aktuelle Themen aus dem Arbeits-, Lohnsteuer- und Sozialversicherungsrecht (Sommer/Herbst)