Häufig gestellte Fragen

  Häufig gestellte Fragen (FAQs)

   

0a. Wie müssen wir uns eine Präsenzveranstaltung in Corona-Zeiten vorstellen?

Auch für uns als Seminarveranstalter ist die Gesundheit aller Teilnehmer/innen und der eigenen Mitarbeiter/innen das höchste Gut. Zur Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften und der Empfehlungen des Robert-Koch-Institutes haben wir mit den beteiligten Tagungshotels ein Hygienekonzept erarbeitet (z.B. Einzeltische für alle Teilnehmer/innen zur Einhaltung der aktuellen Abstandsregelungen).

Weitere Informationen hierzu finden Sie in roter Schrift in der rechten Spalte bei den jeweiligen Seminarveranstaltungen.

→  Zum aktuellen Hygienekonzept bei den Jahreswechselveranstaltungen 2020/2021

 

0b. Wie müssen wir uns ein Online-Seminar bei Ihnen vorstellen?

Sie brauchen nichts, was Sie nicht ohnehin schon haben: Ein Endgerät (PC, Laptop, ggf. Tablet oder Smartphone der neueren Generation) mit einem aktuellen Browser, einen Lautsprecher oder Kopfhörer sowie eine (stabile) Internetverbindung mit ausreichender Bandbreite.

Da wir unsere Online-Seminare über die Webinar-Plattform „edudip“, einem browerorientierten Webinarprogramm (lt. Anbieter ausschließlich über Server in Deutschland) anbieten, ist das Aufspielen von zusätzlicher Software grundsätzlich nicht erforderlich. Eine Liste der unterstützenden Browser finden Sie unter https://edudip.zendesk.com/hc/de/articles/360002725654-Technische-Voraussetzungen.

Alle Teilnehmer/innen eines Webinars haben die Möglichkeit über den Chat zu agieren und ggf. das Whiteboard zu nutzen. Bis zu vier vom Moderator (Referenten) aktivierte Teilnehmer/innen können bei Bedarf mit Bild und Ton zugeschaltet und im Webinarraum angezeigt werden.

Die Teilnehmer/innen betreten den Webinarraum über einen Link, den wir nach der Anmeldung rechtzeitig vor Beginn des Online-Seminars an die mitgeteilte E-Mail-Adresse übersenden. Spätestens zu Beginn des Seminars erhalten die angemeldeten Teilnehmer/innen Zugriff auf die PDF-Präsentation.

Soweit im gebuchten Leistungsumfang enthalten, übersenden wir Ihnen die vollständigen Seminarunterlagen einschl. Tischvorlagen im Seminarordner vor oder nach der Seminarveranstaltung als DHL-Paket an die von Ihnen mitgeteilte Adresse (bitte beachten Sie hierzu die Hinweise in der Seminarausschreibung, in der Anmeldebestätigung oder Umbuchungsmitteilung).

Auch das ganztägige Online-Seminar dauert grundsätzlich von 09.00 bis 17.00 Uhr und gliedert sich in vier Blöcke à rund 1 ½ Stunden (09.00 bis 10.30 Uhr, 11.00 bis 12.30 Uhr, 13.30 bis 15.00 Uhr und 15.30 bis 17.00 Uhr).

 

 

1. Im welchem Tagungshotel findet die Seminarveranstaltung statt?

Den Namen des Tagungshotel und die Wegbeschreibung dorthin haben wir Ihnen zusammen mit der Anmeldebestätigung und der Rechnung übersandt.

Falls der Vorgang verlorengegangen ist oder getrennt wurde: Hier gelangen Sie direkt zu unseren Tagungshotels.

 

2. Ist es möglich, die umfangreichen Seminarunterlagen auch ohne Teilnahme an der Seminarveranstaltung zu erwerben?

Grundsätzlich nein.

Für unsere Jahreswechselveranstaltungen gilt folgende Regelung:

Teilnehmer/innen der Vorjahresveranstaltung, die zu den Terminen der aktuellen Jahreswechselveranstaltungen verhindert sind, können die Seminarmappe mit ca. 500 Seiten gegen Entgelt erwerben. Die Kosten hierfür betragen 50 % des Seminarpreises zzgl. MwSt.

Für Seminarteilnehmer/innen, die in den letzten zwölf Monaten an mindestens zwei anderen Veranstaltungen von ALS Seminare teilgenommen haben, ermäßigt sich der Preis für die Seminarmappe auf 20 % der Seminargebühren zzgl. MwSt., mindestens 78,00 EUR zzgl. MwSt.

In anderen Fällen ist eine Abgabe der Seminarunterlagen ohne Buchung der jeweiligen Seminarveranstaltung nicht möglich.

 

3. Kann ich mich auch nach Abschluss der Seminarveranstaltung zur Klärung von fachlichen Problemen an ALS Seminare wenden?

Ja. Unsere Referenten stehen im Rahmen Ihrer zeitlichen Möglichkeiten allen Seminarteilnehmern von ALS Seminare für kurze Fachfragen zu den Seminarinhalten u.ä. bis zu 12 Monaten nach Besuch der jeweiligen Veranstaltung unentgeltlich zur Verfügung. Bei einer häufigeren Inanspruchnahme oder individuellen Sachverhalten erfolgt eine Abrechnung nach Zeitaufwand zum branchenüblichen Verrechnungssatz von 35,00 EUR zzgl. MwSt. je angefangener Viertelstunde.

Es ist zweckmäßig, das Problem schriftlich oder in Textform (z.B. per E-Mail) zu schildern und ggf. bereits erhaltene Auskünfte bzw. widersprüchliche Aussagen aus der Fachliteratur beizufügen. Wir leiten Ihre Anfrage sodann an den jeweiligen Fachreferenten weiter, der sich so bald wie möglich mit Ihnen schriftlich, per E-Mail oder telefonisch in Verbindung setzen wird.

 

4. Gehört zu ihren Dienstleistungen auch eine allgemeine Betriebsberatung bzw. das Anfertigen von gutachterlichen Stellungnahmen zu einem bestimmten fachlichen Problem?

Im Rahmen unserer Kernkompetenzen und zeitlichen Möglichkeiten nehmen wir gerne zu allgemeinen und individuellen Fragen aus der betrieblichen Praxis gutachterlich Stellung bzw. vermitteln Ihnen einen anderen gleichwertigen Experten.

Hierzu zählen insbesondere die Themenbereiche

– Steuerbefreiungs- und Steuerpauschalierungsvorschriften für Arbeitnehmer,
– Geringfügig entlohnte und kurzfristige Beschäftigung im SV-Recht,
– Studenten, Rentner und Übergangsbereich im SV-Recht,
– Phantomlohnproblematik in der Sozialversicherung,
– Betriebliche Altersversorgung im Lohnsteuer- und SV-Recht,
– Entgeltfortzahlungs- und Bundesurlaubsgesetz,
– Mutterschutzgesetz und Bundeselterngeld und Elternzeitgesetz,
– Lohnpfändung, -abtretung und Verbraucherinsolvenz,
– Teilzeitbeschäftigung nach dem Altersteilzeitgesetz und TV FlexAZ sowie
– Kurzarbeit in der Corona-Krise 2020 (einschl. TV COVID).

Die Kosten für betragen 37,50 EUR zzgl. MwSt. je angefangener Viertelstunde bei Besuch mindestens einer Seminarveranstaltung von ALS Seminare in den letzten 12 Monaten, im Übrigen 50,00 EUR zzgl. MwSt. je angefangener Viertelstunde.

 

5. Führen Sie auch Inhouse-Seminare durch?

Ja. Die aktuellen Konditionen und ergänzende Hinweise für große und kleine Gruppen finden Sie unter http://www.als-seminare.de/inhouse-seminare/.

 

6. Dauern die Seminarveranstaltungen wirklich bis 17.00 Uhr oder steht das nur für den Arbeitgeber so im Programm?

Unsere Seminarveranstaltungen beginnen in aller Regel um 09.00 Uhr und dauern wirklich bis 17.00 Uhr. Das typische 1-Tagesseminar unterteilt sich in vier Blöcke à rund 1 ½ Stunden.

Übliche Pausenzeiten sind von 10.30 bis 11.00 Uhr (1. Kaffeepause), von 12.30 bis 13.30 Uhr (gemeinsames Mittagessen – Menüwahl oder Lunchbuffet – im Restaurant) und von 15.00 bis 15.30 Uhr (2. Kaffeepause).

Sofern eine größere Anzahl von Teilnehmern (z.B. wegen der Benutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln) bereits vorzeitig das Seminar verlassen muss, besteht auch die Möglichkeit mit der Referentin/dem Referenten eine abweichende Pausenregelung zu vereinbaren (z.B. Verkürzung der Pausen zugunsten eines vorzeitigen Endes).