Jahreswechselveranstaltung Personalbüro 2020/2021

 Jahreswechselseminar 2020/2021 mit begrenzter Teilnehmerzahl
 Vermeiden Sie Halbwissen: Komprimiert und kompetent ins neue Jahr

Änderungen im Arbeits-,
Lohnsteuer- und Sozialversicherungsrecht zum 01.01.2021

Inhalte/Themen für die anstehenden Jahresendseminare
(Stand: 30.11.2020, wird laufend aktualisiert)


→  Anmeldung für eine Präsenzveranstaltung mit dem Kontaktformular

→  Anmeldung für ein Online-Seminar mit dem Kontaktformular

 

→  Gesamtinhaltsverzeichnis Seminarmappe 2021 – 10 Seiten (PDF)

→  Leseprobe Seminarmappe 2021: Kapitel 14 (Rechengrößen im SV-Recht) – Stand: 25.10.2020 – 22 Seiten (PDF)

→  Leseprobe Seminarmappe 2021: TIschvorlage 1 (Zahlenübersicht Lohnsteuer) – Stand: 15.11.2020 – 28 Seiten (PDF)

 

Die Folgen der Corona-Krise 2020 und die ohnehin lt. Koalitionsvertrag anstehenden Gesetzesänderungen für das Personalbüro und die Entgeltabrechnung dürften auch dieses Jahr wieder genug Staub aufwirbeln und so für ein abwechslungsreiches Programm bei den anstehenden Seminarveranstaltungen zum Arbeits-, Lohnsteuer- und Sozialversicherungsrecht sorgen.

Ebenso ist bereits heute absehbar, dass auch die neuen Rundschreiben der Spitzenverbände der SV-Träger sowie die aktuellen Entscheidungen von EuGH, BAG, BFH und BSG die tägliche Arbeit in den Personalabteilungen und Abrechnungsstellen – nicht immer im Sinne einer Vereinfachung der Abläufe – ab 2021 stark beeinflussen werden.

Unser Serviceversprechen für alle Seminarteilnehmer („Seminare à la minute“):

Um höchste Aktualität zu garantieren (z.B. kurzfristige Gesetzesvorhaben der schwarz-roten Bundesregierung, aktuelle Verwaltungsanweisungen und höchstrichterliche Rechtsprechung) werden die endgültigen Themen erst kurz vor Beginn der jeweiligen Seminarveranstaltungen festgelegt.

Darüber hinaus werden die Seminarunterlagen in der Zeit von Mitte November 2020 bis Ende Januar 2021 wöchentlich überarbeitet und die endgültige Version des etwa 500 Seiten umfassenden Skriptes Anfang Februar 2021 über unseren Online-Informationsdienst allen Seminarteilnehmern kostenfrei als PDF-Datei zur Verfügung gestellt.

Unser Tipp: Vermeiden Sie gefährliches Halbwissen und suchen Sie sich einfach einen für Sie passenden Veranstaltungsort aus. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

 

AKTUELLE THEMEN AUS DEM ARBEITS-, LOHNSTEUER- UND SOZIALVERSICHERUNGSRECHT

 

Aktuelle Gesetzgebungsverfahren und befristete Änderungen  im Arbeits-, Lohnsteuer- und Sozialversicherungsrecht

(Übersicht der befristeten Änderungen durch die COVID-19-Pandemie: Geringfügige und Kurzfristige Beschäftigung, Elternzeit, Pflegezeit, Kind krank, Was wird verlängert, was wird nicht verlängert? Aufzeichnungserleichterung in der Lohnsteuer-Durchführungsverordnung, Neue und ausstehende BMF-Schreiben, Entschließung des Bundesrates zum Bürokratieabbau, Überprüfung von steuerfreien Leistungen an Arbeitnehmer: Kinderbetreuungskosten, Fahrtkostenzuschüsse, Die beiden Sozialschutz-Pakete 2020 der Bundesregierung: Entschädigungsanspruch wegen Kinderbetreuung bei Schul- und Kita-Schließung nach § 56 Abs. 1a IfSG, Verbesserungen beim Hinzuverdienst während der Kurzarbeit, Anhebung des Hinzuverdienstes von Altersvollrentnern, Anhebung der Zeitgrenzen bei der kurzfristigen Beschäftigung vom 01.03. bis zum 31.10.2020, Ausnahmen in den Arbeitszeitvorschriften, Sozialschutz-Paket II mit der Erhöhung des Kurzarbeitergeldes bis auf 87 %)

 

Zahlen und Fakten zum Lohnsteuerabzug 2021/2022

(Zweites Familienentlastungsgesetz mit einer Erhöhung des Kindergeldes und dem Abbau der kalten Progression, Gesetzes zur Erhöhung der Behinderten-Pauschbeträge und Anpassung weiterer steuerlicher Regelungen, Gesetz zur Rückführung des Solidaritätszuschlags mit einer Abschaffung für 90 % aller Steuerpflichtigen, Gesetz zur Umsetzung des Klimaschutzprogramms 2030 im Steuerrecht mit der Erhöhung der Entfernungspauschale ab dem 21. Kilometer der Entfernung, mit Auswirkung auf pauschalbesteuerte Fahrtkostenzuschüsse und Einführung einer Mobilitätsprämie)

 

Entwurf eines Jahressteuergesetzes 2020

(Stand des Gesetzgebungsverfahren zum Jahressteuergesetz 2020, Kernpunkte der Neuregelung, Definition der Zusätzlichkeitsvoraussetzung bei Arbeitgeberleistungen, ggf. Erhöhung der Übungsleiterpauschale nach § 3 Nr. 26 EStG, Abgrenzung zwischen Geldleistungen und Sachbezügen beim Einsatz von Gutscheinen und Prepaid-Kreditkarten, Umsetzung der Einschränkungen bei der 44,00 EUR-Grenze und bei Geschenken aus besonderen persönlichen Anlässen)

 

Zahlen und Fakten zur gesetzlichen Sozialversicherung

(Sozialgarantie 2021, Aktuelle finanzielle Situation in der gesetzlichen Sozialversicherung, Beitrags- und Umlagesätze in der gesetzlichen Sozialversicherung 2021, Sozialversicherungsrechtliche Rechengrößen 2021, Übersicht zu den Zusatzbeiträgen in der gesetzlichen Krankenversicherung, Sonderkündigungsrecht für Arbeitnehmer, Krankenkassenindividuelle Zusatzbeiträge von 0,0 % bis zu 2,7 %, Änderungen im Krankenkassenwahlrecht: Elektronische Mitgliedsbescheinigung, Verringerung der Bindungsfrist von 18 auf 12 Monate, Keine Bindungsfrist mehr bei Arbeitgeber- oder Statuswechsel, Wechsel der Krankenkasse künftig auch ohne Kündigung des Mitglieds bei der alten Krankenkasse, Einführung der elektronischen Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (eAU) zum 01.01.2022

 

Siebtes Gesetz zur Änderung des Vierten Buches Sozialgesetzbuch und anderer Gesetze (7. SGB IV-ÄndG)

(Abschaffung des Kennzeichens „Mehrfachbeschäftigung“ zum 01.01.2021, Klarstellung zur Haftungspflicht des Arbeitgebers gegenüber dem Sozialversicherungsträger, Einführung eines Steuerbausteins in der Entgeltmeldung bei geringfügig entlohnt und kurzfristig Beschäftigten zum 01.01.2021, Änderung des Betriebsrentengesetzes zum Insolvenzschutz bei Betriebsrenten über Pensionskassen, Änderungen bei der beitragsfreien Familienversicherung, Obligatorische Nutzung der elektronischen Bescheinigungsverfahren BA-BEA und rvBEA, Verpflichtung zur Vorhaltung von elektronischen Entgeltunterlagen, Abschaffung des papiergebundene Antragsverfahren zur Feststellung der Befreiung von der Rentenversicherungspflicht für Mitglieder der berufsständischen Versorgungseinrichtungen, Gesetzliche Regelung der Systemprüfung für Entgeltprogramme, Obligatorische Einführung der elektronisch unterstützte Betriebsprüfung -euBP- zum 01.01.2023)

 

Aktuelle Hinweise zum Arbeitsrecht

(Arbeitsschutzkontrollgesetz mit einer Neuregelung der Arbeitsbedingungen in der Fleischindustrie, Anhebung des gesetzlichen Mindestlohns zum 01.01.2021, Aufzeichnungspflichten des Arbeitgebers nach § 17 MiLoG, Gesetz zur Modernisierung und Stärkung der beruflichen Bildung mit der Einführung einer Mindestausbildungsvergütung, Aktuelle Hinweise zum Corona-Arbeitsrecht: Gestellung von Schutzmasken und Mund-Nasen-Bedeckungen, Umgang des Arbeitgebers mit Arbeitnehmern, die gem. ärztlicher Bescheinigung als Risikopatienten gelten, EuGH-Urteil vom Mai 2019 zur Verpflichtung der Arbeitgeber zur Arbeitszeiterfassung)

 

Corona I: Urlaubsrückkehrer aus einem Risikogebiet

(Informations-, Quarantäne- und Testpflichten für Auslandsrückkehrer:  Informationspflicht für Auslandsreisende, Quarantäne- und Testpflicht für Rückkehrer aus einem Risikogebiet, Mitteilungs- und Anzeigepflicht des Arbeitnehmers, Anspruch auf Entgeltfortzahlung bei Quarantäneverpflichtung? Vordruckmuster für eine Erklärung durch Urlaubsrückkehrer, Übersicht der Risikogebiete bzw. Reisewarnungen, Veröffentlichung der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände zu den arbeitsrechtlichen Folgen einer Pandemie)

 

Corona II: Aktuelle Hinweise zur steuerfreien Verdienstausfallentschädigung nach dem Infektionsschutzgesetz

(Verdienstausfallentschädigung nach dem Infektionsschutzgesetz bei Quarantäne/Absonderung, Tätigkeitsverbot und notwendiger Kinderbetreuung bei Schul- oder Kita-Schließung, Wortlaut des § 56 und § 57 Infektionsschutzgesetz, Abrechnungsprozess Entschädigungsleistung bei ganzmonatiger Fehlzeit, Lohnsteuerliche und sozialversicherungsrechtliche Behandlung der Verdienstausfallentschädigung, Infektionsschutzgesetz und Zusatzversorgung im öffentlichen Dienst, Ausschlusstatbestände nach dem Infektionsschutzgesetz, Vordrucke für Arbeitgeber zur Geltendmachung der vorgeleisteten Verdienstausfallentschädigung, Zuständige Behörden für die Verdienstausfallentschädigung nach dem Infektionsschutzgesetz, Einheitliche Antragstellung in 11 Bundesländern, Der Rechtsweg)

 

Aktuelle Hinweise zum Urlaubsrecht

(Vorabentscheidungsersuchen des BAG vom 07.07.2020 an den EuGH zum Verfall des Urlaubs bei Krankheit: Gilt die 15-Monatsfrist auch bei unterlassener Mitwirkung des Arbeitgebers? Vorabentscheidungsersuchen des BAG vom 29.09.2020 an den EuGH zur Verjährung von Urlaubs- und Urlaubsabgeltungsansprüchen nach drei Jahren)

 

Entgeltfortzahlung bei Arbeitsunfähigkeit

(Entgeltfortzahlung durch den Arbeitgeber, Krankengeld durch die Krankenkasse, Zuschuss zum Krankengeld durch den Arbeitgeber, Übersicht der Entgeltersatzleistungen bei Arbeitsunfähigkeit und Kur, Entgeltfortzahlung nach dem Entgeltfortzahlungsgesetz: 6-Wochenfrist, 6-Monatsfrist und 12-Monatsfrist für Wiederholungs- und Fortsetzungserkrankungen, Hinzutritt einer Erkrankung / Einheit des Verhinderungsfalls / BAG-Urteil vom 11.12.2019 – 5 AZR 505/18 / Rundschreiben des KAV Hessen vom 22.09.2020, Wartezeit von vier Wochen bei Neueinstellungen, Anspruch auf Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall auch nach Ablauf der Ausschlussfrist)

 

Unterbrechung des Arbeitsverhältnisses durch Mutterschutz, Elternzeit, Pflegezeit und schwere Erkrankung eines Kindes

(Übersicht der Gesetzgebungsverfahren zum Bundeselterngeld und Elternzeitgesetz, Zweites Gesetz zur Änderung des Bundeselterngeld-  und Elternzeitgesetzes, COVID-19-bedingte Neuregelung von Elternzeit und Elterngeld zum 01.03.2020, Befristete Änderungen bei der Pflegezeit nach dem Pflegezeitgesetz bei Antragstellung, Dauer und Unterbrechung, Aktuelle Änderungen bei schwerer Erkrankung eines Kindes nach § 45 SGB V, Mutterschutz und Coronavirus: Verpflichtung des Arbeitgebers zur Erstellung von anlassunabhängigen Gefährdungsbeurteilungen, Unverantwortbare Gefährdung nach § 9 MuSchG in Corona-Zeiten)

 

Aktuelle Hinweise zu Homeoffice, Arbeitsschutz und Dienstwagenversteuerung

(Entwurf eines Gesetzes zur mobilen Arbeit mit einem Rechtsanspruch auf jährlich bis zu 24 Tage Arbeit im Homeoffice: Gesetzgebungsverfahren und Kernpunkte der geplanten Neuregelung, Kein Anspruch auf Homeoffice oder Einzelbüro wegen Corona-Pandemie, Telearbeit, Homeoffice und Mobile Office: Bedeutung und Unterschiede, Arbeitsschutz- und Arbeitszeitgesetz, Unfallversicherungsschutz, Aktuelle Regelung in der Gewerbeordnung, Aufwendungsersatz nach dem BGB, Die neue SARS-CoV-2-Arbeitsschutzregel, Homeoffice während der Corona-Krise und Dienstwagengestellung: Übersicht zur Dienstwagenversteuerung, Auswirkungen einer Homeoffice-Vereinbarung auf die Dienstwagenversteuerung)

 

Aktuelle Hinweise zur gesetzlichen Rentenversicherung und betrieblicher Altersversorgung

(Gesetz zur Einführung der Grundrente vom 12.08.2020 mit rückwirkenden Änderungen bei bAV-Förderbetrag zum 01.01.2020: Allgemeine Grundvoraussetzungen für den bAV-Förderbetrag, Begünstigter Personenkreis – Begriff „Geringverdiener“ und Einkommensgrenze, Begünstigte Aufwendungen, ungezillmerte Tarife und rein arbeitgeberfinanzierter Beitrag, Höhe des Förderbetrages und Abwicklung, Anwendungsregelung für am 01.01.2018 bereits bestehende Vereinbarungen, Steuer- und Beitragsfreiheit des zusätzlichen  Arbeitgeberbeitrags, Ergänzende Hinweise für Arbeitgeber des öffentlichen Dienstes, Rückgewährung des bAV-Förderbetrags, Aufzeichnungspflichten, Aktuelle BAG-Rechtsprechung zur betrieblichen Altersversorgung: BAG-Urteil vom 18.02.2020 – 3 AZR 206/18 zu den Hinweis- und Informationspflichten des Arbeitgebers, BAG-Urteil vom 21.07.2020 – 3 AZR 142/16 zur Einstandspflicht des Arbeitgebers bzw. zur Eintrittspflicht des Pensions-Sicherungs-Vereins bei Durchführung über eine Pensionskasse, Zuschussverpflichtung des Arbeitgebers bei Entgeltumwandlung im Rahmen der betrieblichen Altersversorgung, GKV-Betriebsrentenfreibetragsgesetz vom 21.12.2019, Garantieverzinsung für die BAV wird bei immer mehr Anbietern abgeschafft, Erhöhung des aktuellen Rentenwerts zum 01.07.2020: Rentenerhöhung zum 01.07.2020, Deutliches Absenken des Rentenniveaus bis zum Kalenderjahr 2030, Rentenformel und Rentenberechnung, Ausgleich von Rentenminderungen durch freiwillige Beiträge: Zusätzliche Beitragszahlungen nach § 187a SGB VI, Steuerbefreiung nach § 3 Nr. 28 EStG für freiwillige Beiträge gem. § 187a SGB VI)

 

Aktuelle Hinweise zu besonderen Personengruppen im Sozialversicherungsrecht

(Geringfügig entlohnte Beschäftigung, Kurzfristige Beschäftigung, Beschäftigung von Werkstudenten, Beschäftigung von Praktikanten, Beschäftigung von Altersrentnern, Erwerbsminderungsrentner, Arbeitnehmer im Übergangsbereich, Arbeitnehmer in Altersteilzeit, Arbeitnehmer oberhalb der Jahresarbeitsentgeltgrenze, Arbeitnehmer mit einer Mehrfachbeschäftigung: Wegfall der Kennzeichens „Mehrfachbeschäftigung“ zum 01.01.2021, Übersichten und Beispiele zur Zusammenrechnung von mehreren Beschäftigungsverhältnissen, Aufteilung der SV-Beiträge bei Mehrfachbeschäftigung, Mehrfachbeschäftigung in unterschiedlichen Rechtskreisen, Berechnung der Arbeitgeberzuschüsse nach § 257 SGB V und § 61 SGB XI bei Mehrfachbeschäftigung, Eintritt von Versicherungsfreiheit in der gesetzlichen Krankenversicherung bei Mehrfachbeschäftigung, Berechnung des Zuschusses zum Mutterschaftsgeld bei Mehrfachbeschäftigung, Nachgelagertes Dialogverfahren seit dem 01.01.2015, Geringfügige Beschäftigung und steuerfreie Aufwandsentschädigung für ehrenamtlich und nebenberuflich tätige Arbeitnehmer: Übersicht zu steuerfreien Aufwandsentschädigungen, Erhöhung der steuerfreien Aufwandsentschädigung nach § 3 Nr. 26 und 26a EStG, Steuerfreie Aufwandsentschädigung und Minijob, Aufzehr- und Verteilmodell)

 

Bewertung der Sachbezüge nach der Sozialversicherungsentgeltverordnung (SvEV) für das Kalenderjahr 2021

(Anpassung der Sachbezugswerte zum Jahreswechsel 2020/2021, Bewertungsabschläge für Jugendliche und Auszubildende, Sachbezugswert „Freie Verpflegung“, Sachbezugswert „Mahlzeiten“, Sachbezugswerte für freie Unterkunft, Abgrenzung der Sachbezugswerte für „Freie Unterkunft“ und „Freie Wohnung“, Sachbezugswert „Freie Unterkunft“, Exkurs: Hinweise zum steuerlichen Reisekostenrecht 2021: Voraussetzungen für eine übliche, arbeitgeberveranlasste Mahlzeitengewährung, Mahlzeitengewährung anlässlich einer Auswärtstätigkeit, Übersicht zur steuerlichen Behandlung Mahlzeitengestellung)

 

Aktuelle Hinweise zu Lohnpfändung, Abtretung und Verbraucherinsolvenz mit Restschuldbefreiung

(Aktuelles zur Verbraucherinsolvenz mit Restschuldbefreiung, Abkürzung der Restschuldbefreiung auf drei Jahre mit Übergangsregelung, Pfändbarkeit der steuerfreien Corona-Beihilfe, Durchführung eines Hinterlegungsverfahrens, Kurzarbeit und Lohnpfändung, Abtretung bzw. Verbraucherinsolvenz, Verdienstausfallentschädigung nach dem Infektionsschutzgesetz i.V.m. einer Lohnpfändung, Abtretung oder Verbraucherinsolvenz)

 

Prüfungspraxis der Finanzämter und RV-Träger

(Prüfungspraxis der Finanzämter: Arbeitsergebnisse der Lohnsteueraußenprüfung, Prüfungsstatistik ausgewählter Kalenderjahre, Häufige Prüfungsfelder bei Lohnsteuer-Außenprüfungen, Zusätzliche Prüfungsschwerpunkte der Finanzverwaltung aufgrund der Corona-Krise 2020/2021, Prüfungspraxis der Rentenversicherungsträger, Obligatorische Einführung der elektronisch unterstützen Betriebsprüfung)

 

Aktuelle Hinweise zur Kurzarbeit

(Verlängerung der Bezugsdauer und der Sonderregelungen zum Krisen-Kug bis zum 31.12.2021, Unwirksame Vereinbarung von Kurzarbeit, Vorsicht bei der Verwendung der Formulare „Einverständniserklärung zur Einführung von Kurzarbeit“ und „Kurzarbeit – betriebliche Einheitsregelung“, Mögliche Folgen einer unwirksamen Vereinbarung von Kurzarbeit, Zusammentreffen von Kurzarbeit und Mutterschutz, Rundschreiben des GKV-Spitzenverbandes vom 23.06.2020, Kurzarbeit und Rentenantragstellung, Kurzarbeit und Erholungsurlaub, Übersicht: Baustellen zum Thema „Kurzarbeit und Erholungsurlaub“, Kug-Prüfungen durch die Bundesagentur für Arbeit: Rechtsgrundlagen, Zeitpunkt der Kug-Prüfung, Der Kug-Prüfer, Umfang der Kug-Prüfung / Prüfungsschwerpunkte, Exkurs: Lohnsteueraußenprüfung durch das Betriebsstättenfinanzamt, Exkurs: Betriebsprüfung durch die Deutsche Rentenversicherung, Wirkung des Progressionsvorbehalts für das Kurzarbeitergeld in der persönlichen Einkommensteuerveranlagung des Arbeitnehmers: Umfang des Progressionsvorbehalts und Lohnsteuerbescheinigung, Fallbeispiele zur Wirkung des Progressionsvorhaltes bei Kurzarbeit, Veranlagungspflicht zur Durchführung des Progressionsvorbehalts, Aufzeichnungs- und Bescheinigungspflichten des Arbeitgebers im Lohnkonto und in der Lohnsteuerbescheinigung, Verbot des Lohnsteuer-Jahresausgleiches durch den Arbeitgeber)

 

Änderung der sozialversicherungsrechtlichen Grenzwerte  zum 01.01.2021

(Beitrags- und Umlagesätze in der gesetzlichen Sozialversicherung 2021, Künstlersozialversicherung, Künstlersozialabgabe, Beitragsbemessungsgrenzen, Jahresarbeitsentgeltgrenzen, Überprüfung der Versicherungspflicht zum Jahreswechsel 2020/21, Geringfügigkeitsgrenze, Geringverdienergrenze, Bezugsgröße, Untergrenze / Freibetrag der KVdR für Versorgungsbezüge)

 

Hinzuverdienstgrenzen in der Sozialversicherung 2021

(Bezieher von Witwen-, Witwer- und Waisenrenten, Bezieher von Alters- und Erwerbsminderungsrentner, Beitragsgruppen- und Personengruppenverschlüsselung bei der Beschäftigung von Rentnern, Hinzuverdienstgrenzen für beitragsfreie Familienversicherung, Hinzuverdienstgrenze für Empfänger von Arbeitslosengeld I und II, Überschreitung der Hinzuverdienstgrenzen)

 

Beitragszuschüsse für nicht krankenversicherungspflichtige  Arbeitnehmer im Kalenderjahr 2021

(Beitragszuschüsse für freiwillig und privat krankenversicherte Arbeitnehmer, Zuschussberechtigung nach § 257 Abs. 1 und 2 SGB V, Beachtung der unterschiedlichen Höchstbeträge, Berücksichtigung von Aufwendungen für Familienangehörige bei der Zuschussberechnung für privat krankenversicherte Arbeitnehmer, Berechnung der Arbeitgeberzuschüsse in anderen Sonderfällen, Beitragszuschüsse in der sozialen und privaten Pflegeversicherung, Sonderregelung im Freistaat Sachsen)

 

Zweifelfragen zum Arbeits- und Tarifrecht des öffentlichen Dienstes
(nur bei den Sonderveranstaltungen für den öffentlichen Dienst in Hessen)

 

→  Anmeldung für eine Präsenzveranstaltung mit dem Kontaktformular

→  Anmeldung für ein Online-Seminar mit dem Kontaktformular


→  Gesamtinhaltsverzeichnis Seminarmappe 2021 – 10 Seiten (PDF)

→  Leseprobe Seminarmappe 2021: Kapitel 14 (Rechengrößen im SV-Recht) – Stand: 25.10.2020 – 22 Seiten (PDF)

→  Leseprobe Seminarmappe 2021: TIschvorlage 1 (Zahlenübersicht Lohnsteuer) – Stand: 15.11.2020 – 28 Seiten (PDF)


 

Hinweis:

Umfangreiche Seminarunterlagen: ca. 500 Seiten

→  Typische Teilnehmerstimmen zu unseren Jahreswechselseminaren

 

Zielgruppe:

Leiter/innen, Sachbearbeiter/innen und Mitarbeiter/innen aus den Bereichen
Lohn- und Gehaltsabrechnung, Personalverwaltung und Rechnungswesen
sowie Angehörige und Mitarbeiter/innen der steuerberatenden Berufe

 

Dauer

jeweils 1 Tag,
09.00 bis ca. 17.00 Uhr

 

Seminarleitung:

Dipl.-Finanzwirt Knut Schattner, Dreieich-Sprendlingen
Referent für Arbeitsrecht, Lohnsteuer- und Sozialversicherung

 

Seminargebühr

Präsenzveranstaltungen:

390,00 EUR / 351,00 EUR
zzgl. gesetzl. MwSt. pro Person

Mehrfachbucherkonditionen ab 2 Personen

 

Online-Seminare ab 29.12.2020 von 09.00 bis 17.00 Uhr:

290,00 EUR (einschl. Download der PDF-Präsentation am Seminartag)

340,00 EUR (einschl. PDF-Präsentation und kompletter Seminarmappe
mit den endgültigen Regelungen vor Seminarbeginn per DHL oder DPD)

jeweils zzgl. gesetzl. MwSt. pro Person

→  Anmeldung für das Online-Seminar mit dem Kontaktformular

→  Mehrfachbucherkonditionen ab 2 Personen

 

Wie müssen wir uns ein Online-Seminar bei Ihnen vorstellen?

→  Häufig gestellte Fragen (FAQ-Katalog unter Punkt 0b.)

→  Techniktest: Ist mein Endgerät (z.B. PC, Laptop, Tablet) für ein Online-Seminar mit dem Webinarprogramm „edudip“ geeignet? – PDF-Datei (2 Seiten)

→  Video-Erläuterungen von Dipl.-Finanzwirt Knut Schattner zur Jahreswechselveranstaltung 2020/2021 als Online-Seminar unter https://www.edudip.com/de/webinar-aufzeichnung/ed5fc905-a28f-4be4-86f1-db1ba032a1dd  (Zum Betrachten des knapp 10-minütigen Videos ist die Eingabe der E-Mail-Anschrift erforderlich).


 

Anmeldung:

ALS Seminare GmbH, z. Hd. Frau Doris Hoffmann,
Kettelerstr. 26, 63303 Dreieich, Tel. 06103/373421

Die Anmeldung bitten wir online oder formlos per Mail
vorzunehmen. Vielen Dank.

→  Anmeldung für eine Präsenzveranstaltung mit dem Kontaktformular

→  Anmeldung für ein Online-Seminar mit dem Kontaktformular

Alternativ oder bei technischen Störungen:
Anmeldung per E-Mail: anmeldung@als-seminare.de

 

Anmeldeschluss für die Jahreswechselveranstaltungen:

jeweils 2 Wochen vor Seminarbeginn
(absprachegemäß auch kurzfristiger)

Termine/Orte
(Aktueller Stand, Änderungen vorbehalten!)

Unsere Durchführungsgarantie

Alle ausgeschriebenen Seminarveranstaltungen finden statt! Soweit nach den lokalen Bestimmungen zulässig als Präsenzveranstaltung mit Einzeltischen und 1,50 m Abstand, ansonsten taggleich von 09.00 bis 17.00 Uhr als Online-Seminar.

Eine Entscheidung hierzu wird nach Einbindung des zuständigen Gesundheitsamtes nach Möglichkeit bis zwei Wochen vor dem jeweiligen Seminartermin getroffen.

Muss der Tagungsort einer Präsenzveranstaltung pandemiebedingt wegen Versammlungsbeschränkungen oder einer Hotelschließung vom Tagungshotel ins Internet verlegt werden, erhalten Sie bei rechtzeitiger Rückmeldung spätestens drei Tage vor Seminarbeginn für das Online-Seminar einen Einladungslink und auf Wunsch die Seminarmappe an die bekannte oder abgefragte E-Mail-Adresse übersandt.

 

grün  =  freie Plätze vorhanden
gelb   =  Restplätze vorhanden
rot     =  leider ausgebucht

 

→  Anmeldung für eine Präsenzveranstaltung mit dem Kontaktformular

→  Anmeldung für ein Online-Seminar mit dem Kontaktformular

 

11.11.2020 (ausgebucht)  
12.11.2020 (ausgebucht)  
     
16.11.2020 (ausgebucht)  
17.11.2020 (ausgebucht)  
18.11.2020 (ausgebucht)  
     
23.11.2020 (ausgebucht)
 
24.11.2020 (ausgebucht)  
25.11.2020 (ausgebucht)  
26.11.2020 Erfurt  
27.11.2020 (ausgebucht)  
     
30.11.2020 (ausgebucht)  
01.12.2020 (Online, nur für Umbucher einer ursprünglichen Präsenzveranstaltung, ausgebucht)  
02.12.2020 (Online, nur für Umbucher einer ursprünglichen Präsenzveranstaltung, ausgebucht)  
03.12.2020 (Online, auf Anfrage)  
04.12.2020 Köln  
     
10.12.2020 Online-Seminar (Mz)  
11.12.2020 Online-Seminar (Ksl)  
     
14.12.2020 (ausgebucht)  
17.12.2020 Online-Seminar (Ffm)  
18.12.2020 Online-Seminar (Seli)  
     
22.12.2020 Erfurt (ggf. Online)  
23.12.2020 Online-Seminar (Fda)  
29.12.2020 Online-Seminar  
     
     
04.01.2021 Frankfurt am Main (ggf. Online)  
07.01.2021 Online-Seminar (HD)  
     
11.01.2021 (ausgebucht)  
12.01.2021 (ausgebucht)  
     
18.01.2021 Online-Seminar (Stgt)  
19.01.2021 (ausgebucht)  
     
25.01.2021 Darmstadt (ggf. Online)  
     
27.01.2021 (ausgebucht)  
28.01.2021 Erfurt (ggf. Online)  
     
19.02.2021 Online-Seminar  

→  Anmeldung für eine Präsenzveranstaltung mit dem Kontaktformular

→  Anmeldung für das Online-Seminar mit dem Kontaktformular


Veranstaltungstermine für alle Branchen von Kooperationspartnern
(andere Preise, max. 495,00 EUR zzgl. MwSt. pro Person, anderer Leistungsumfang, andere Seminarunterlagen, andere/r Referent/en)

 
13.01.2021 München  
19.01.2021 Duisburg  
16.02.2021 Hannover  
→  Unverbindliche Online-Reservierung für München, Duisburg und/oder Hannover bei Kooperationspartner mit Kontaktformular  


grün  =  freie Plätze vorhanden

gelb   =  Restplätze vorhanden
rot     =  leider ausgebucht

 

 
Öffentlicher Dienst
     
07.12.2020 (ausgebucht)  
08.12.2020 Online-Seminar  
09.12.2020 Online-Seminar  
15.12.2020 Online-Seminar  
16.12.2020 (ausgebucht)  
21.12.2020 Erfurt (ggf. Online)  
26.01.2021 (ausgebucht)  
     

 

Hygienekonzept von ALS Seminare für Seminarveranstaltungen (zunächst gültig bis 31.01.2021): „Das Risiko bei einem Seminarbesuch darf nicht größer sein als beim Einkaufen im Supermarkt“

 

Die Jahreswechselveranstaltungen 2020/2021 finden unter Beachtung der verschärften Hygienevorschriften, mit einem hotelspezifisch geänderten Verpflegungskonzept und in ausreichend großen Tagungsräumen (5 bis 10 qm pro Person) mit ausreichend Abstand von 1,5 m der Teilnehmer zueinander im Seminarraum und mit Einzeltischen statt. Die maximale Teilnehmerzahl wurde daher entsprechend reduziert.

Grundsätzlich orientieren wir uns an der Empfehlung des Robert-Koch-Instituts zur Risikoeinschätzung für Veranstaltungen. Klimaanlagen in den Seminarräumen sind für die Dauer der Veranstaltung meist ausgeschaltet, in den Pausen und ggf. zwischendurch wird der Seminarraum gelüftet und es stehen ausreichend Desinfektionsspender für die Tagungsteilnehmer bereit.

Ein Zusammentreffen mit anderen Seminargruppen in den Pausen wird durch eine zeitversetzte Pausenregelung vermieden. Eine Maskenpflicht besteht im Regelfall in den öffentlichen Bereichen der Tagungshotels, je nach lokalen Verhältnissen ggf. nicht im Seminarraum am Platz. Wir übernehmen auf jeden Fall die am Seminartag gültige Vorgabe des jeweiligen Bundeslandes bzw. Landkreises.

Über evtl. eintretenden Veränderungen werden alle betroffenen angemeldeten Teilnehmer unverzüglich unterrichtet.

 

„Corona-Klausel“ bei lokalen Versammlungsbeschränkungen: Durchführung der Veranstaltung als Online-Seminar

Sollte eine Jahreswechsel-Veranstaltung von ALS Seminare in einem Tagungshotel durch  Versammlungsbeschränkungen oder eine kurzfristige Hotelschließung oder -insolvenz nicht vor Ort durchgeführt werden können, behalten alle Anmeldungen ihre Gültigkeit und die Veranstaltung wird für alle angemeldeten Teilnehmer taggleich von 09.00 bis 17.00 Uhr als Online-Seminar durchgeführt.

Die Teilnehmer/innen können ohne Download zusätzlicher Software über einen von ALS Seminare bereitgestellten Link das gebuchte Jahreswechselseminar live verfolgen, die Präsentation als PDF-Datei herunterladen und Fachfragen an den Referenten über die Chatfunktion des browserbasierten Webinarprogramms stellen.

Für ersparte Hotel-, Verpflegungs- und Servicekosten, wegfallende Druckkosten für Seminarunterlagen, ggf. verkürzte Seminardauer sowie Einschränkungen beim Fachfragenservice während und nach der Veranstaltung erhalten die angemeldeten Teilnehmer eine Gutschrift i.H.v. 100,00 EUR zzgl. MwSt. (gilt nicht bei einer Kulanz-Umbuchung von einer Präsenzveranstaltung auf einen Online-Termin).

Auf Wunsch wird die Seminarmappe mit dem vollständigen Skript von ca. 500 Seiten und Tischvorlagen nach dem Online-Seminar per DHL oder DPD an die mitgeteilte Anschrift übersandt. In diesem Fall reduziert sich die Gutschrift pro Teilnehmer auf 50,00 EUR zzgl. gesetzl. MwSt.

Ergänzende Hinweise zu den technischen Voraussetzungen für die Teilnahme am Online-Seminar finden Sie in unseren FAQ.

 

Veranstaltungstermine von Kooperationspartnern für den öffentlichen Dienst (andere Preise, max. 430,00 EUR zzgl. MwSt. pro Person, anderer Leistungsumfang, andere Seminarunterlagen)

 
13.01.2021 Leipzig  
14.01.2021 Dresden  
02.02.2021 Chemnitz  
→  Unverbindliche Online-Reservierung für Leipzig, Dresden und/oder Chemnitz bei Kooperationspartner mit Kontaktformular  


Halbjahresseminare im Frühjahr/Sommer 2021
→  Aktuelle Themen aus dem Arbeits-, Lohnsteuer- und SV-Recht (Frühjahr/Sommer 2021)

Frühj. 2021 Kassel  
Frühj. 2021 Erfurt  
Frühj. 2021 Frankfurt am Main  
Frühj. 2021 Seligenstadt  
Frühj. 2021 Darmstadt  
Frühj. 2021 Wiesbaden  
Frühj. 2021 Köln  
Frühj. 2021 Darmstadt (öff. Dienst)  

Halbjahresseminare im Sommer/Herbst 2021
→  Aktuelle Themen aus dem Arbeits-, Lohnsteuer- und SV-Recht (Sommer/Herbst 2021)

Jetzt buchen

Sommer 2021 Kassel  
Sommer 2021 Erfurt  
Sommer 2021 Frankfurt am Main  
Sommer 2021 Seligenstadt  
Sommer 2021 Darmstadt  
Sommer 2021 Wiesbaden  
Sommer 2021 Köln  
Sommer 2021 Darmstadt (öff. Dienst)  

 


Ähnliche Seminarveranstaltungen:

→  Aktuelle Themen aus dem Arbeits-, Lohnsteuer- und SV-Recht (Frühjahr/Sommer 2021)

→  Aktuelle Themen aus dem Arbeits-, Lohnsteuer- und SV-Recht (Sommer/Herbst 2021)

→  Unterbrechung des Arbeitsverhältnisses wegen Mutterschutz und Elternzeit (Modul PB 3)

→  Beendigung des Arbeitsverhältnisses durch Rentenbezug und Altersteilzeit (Modul PB 4)

→  Bezahlte und unbezahlte Freistellung im Arbeitsverhältnis – Arbeitsunfähigkeit, Erholungsurlaub, Kind Krank, Pflegezeit, Mutterschutz und Elternzeit – (Modul LOSO 5 und 6)

→  Gehälter optimal gestalten – Steuerbefreiung, Sachbezüge, Lohnsteuerpauschalierung und betriebliche Altersversorgung – (Modul LOSO 7 und 8)

→  Geringfügige Beschäftigung, Gleitzone, Studenten und Praktikanten im SV-Recht (Modul LOSO 9 und 10)

→  Lohnpfändungen und -abtretungen richtig bearbeiten (Modul LOSO 11)

→  Prüfungspraxis der Finanzämter und Rentenversicherungsträger (Modul LOSO 12)

 

Seminarreihen für Lohn- und Gehaltsabrechnung

→  Update 2021/2022 für die Personalabrechnung (insgesamt 3 Seminartage)

→  Lohnsteuer und Sozialversicherung im Überblick (insgesamt 4 Seminartage)

→  Personalabrechnung im Entgeltsystem des öffentlichen Dienstes (insgesamt 4 Tage)

 

Hinweise

Die Jahreswechselveranstaltung kann bis 31.08.2020 in vielen Städten auch im Rahmen der Seminarreihe „Update 2020/2021 für die Personalabrechnung“ (insgesamt drei Seminarveranstaltungen für 920,00 EUR / 782,00 EUR zzgl. MwSt. pro Person bzw. zwei Seminarveranstaltungen für 690,00 EUR / 621,00 EUR zzgl. MwSt. pro Person) gebucht werden.

Die Namen der Tagungshotels werden mit der Anmeldebestätigung bekanntgegeben.

Weitere Seminartermine und Angebote für Inhouse-Seminare auf Anfrage.