Modul Akt 03: Jahreswechselveranstaltung 2019/2020

 

 Jahreswechselseminar 2019/2020 mit begrenzter Teilnehmerzahl
 Vermeiden Sie Halbwissen: Komprimiert und kompetent ins neue Jahr


Änderungen im Arbeits-,
Lohnsteuer- und Sozialversicherungsrecht zum 01.01.2020

 

Inhalte/Themen für die anstehenden Jahresendseminare
(Stand: 09.11.2019, wird laufend aktualisiert
)


Aktuell: Der Finanzausschuss des Deutschen Bundestages – immer für eine Überraschung gut

Im Rahmen der Beratungen zum Jahressteuergesetz 2019 haben sich u.a. noch folgende praxisrelevante Veränderungen ergeben, die am 07.11.2019 vom Bundestag verabschiedet und auf den anstehenden Jahreswechselveranstaltungen 2019/2020 ausführlich dargestellt werden:

  • Geldkarten von Zahlungsdienstleistern zum 01.01.2020 endgültig vor dem steuerlichen Aus, sonstige Geschenkkarten und Gutscheine kommen mit einem „blauen Auge“ davon.
  • Privat genutzte (reine) Elektrofahrzeuge sind ab 01.01.2020 nur noch mit einem Viertel des Listenpreises steuerpflichtig.
  • Weihnachten 2020 kann kommen: Auch die Übereignung von (Elektro-)Fahrrädern kann künftig mit 25 % pauschalversteuert werden (bei gleichzeitiger Sozialversicherungsfreiheit).

 

→  Download Anmeldeformular 2020 (PDF mit Ausfüllfunktion)

→  Online-Anmeldung mit dem Kontaktformular

→  Download Seminarausschreibung 2020 – 4 Seiten (PDF)

 

→  Gesamtinhaltsverzeichnis Seminarmappe 2020, Stand: 03.11.2019 – 8 Seiten (PDF)

→  Leseprobe Seminarmappe 2020: Kapitel 14 (Rechengrößen im SV-Recht) – PDF-Version

→  Leseprobe Seminarmappe 2020: Tischvorlage 1 (Zahlenübersicht Lohnsteuer) – PDF-Version

 

Die Regierung „Merkel IV“ dürfte auch in diesem Jahr durch die im Koalitionsvertrag angekündigten Reformvorhaben und Gesetzesänderungen wieder genug Staub aufwirbeln und so für ein abwechslungsreiches Programm bei den anstehenden Seminarveranstaltungen zum Arbeits-, Lohnsteuer- und Sozialversicherungsrecht sorgen.

Ebenso ist bereits heute absehbar, dass auch die neuen Rundschreiben der Spitzenverbände der SV-Träger sowie die aktuellen Entscheidungen von EuGH, BAG, BFH und BSG die tägliche Arbeit in den Personalabteilungen und Abrechnungsstellen – nicht immer im Sinne einer Vereinfachung der Abläufe – ab 2020 stark beeinflussen werden.

Unser Serviceversprechen für alle Seminarteilnehmer („Seminare à la minute“):

Um höchste Aktualität zu garantieren (z.B. kurzfristige Gesetzesvorhaben der schwarz-roten Bundesregierung, aktuelle Verwaltungsanweisungen und höchstrichterliche Rechtsprechung) werden die endgültigen Themen erst kurz vor Beginn der jeweiligen Seminarveranstaltungen festgelegt.

Darüber hinaus werden die Seminarunterlagen in der Zeit von Mitte November 2019 bis Ende Januar 2020 wöchentlich überarbeitet und die endgültige Version des etwa 500 Seiten umfassenden Skriptes Anfang Februar 2020 über unseren Online-Informationsdienst allen Seminarteilnehmern kostenfrei als PDF-Datei zur Verfügung gestellt.

Unser Tipp: Vermeiden Sie gefährliches Halbwissen und suchen Sie sich einfach einen für Sie passenden Veranstaltungsort aus. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

A.
Kernthemen zum Jahreswechsel 2019/2020
  Aktuelle Hinweise zu Gesetzgebung, Rechtsprechung und Verwaltungsanweisungen 
 

Zahlen und Fakten zur Entgeltabrechnung 2020: Gesetz zur Stärkung und steuerlichen Entlastung der Familien mit neuem Lohnsteuertarif 2020, Faire-Krankenkassenwahl-Gesetz, Aktuelle Beitrags- und Umlagesätze 2020 in der gesetzlichen Sozialversicherung, Änderungen bei den krankenkassenindividuellen Zusatzbeiträgen zum 01.01.2020, Sozialversicherungsrechtliche Rechengrößen 2020, Neue Schlüsselzahlen in der betrieblichen Altersversorgung, Berechnung des Arbeitgeberzuschusses zur privaten und freiwilligen Krankenversicherung, Zahlenübersicht zur Lohnsteuer 2020, Dokumentation aller – auch steuerfreien – Sachbezüge geldwerten Vorteile im Gesamtbrutto der Entgeltbescheinigung nach § 108 Abs. 3 GewO, Anhebung des gesetzlichen Mindestlohns zum 01.01.2020 auf 9,35 EUR pro Stunde, Einführung einer Mindestausbildungsvergütung zum 01.01.2020, Einführung einer Vorsorgepflicht für Selbständige,  Änderungen bei der steuerfreien Erstattung von beruflich veranlassten Umzugskosten 2020, Änderungen beim Krankenkassenwahlrecht zum 01.01.2020, Neuregelung des umstrittenen morbiditätsorientierten Risikostrukturausgleiches, Ausweitung der Gleitzone (sog. Midi-Jobs) zum 01.07.2019 auf 1.300,00 EUR monatlich (neuer beitragsrechtlicher Übergangsbereich mit SV-Rabatt), Änderungen bei der geringfügig entlohnten und kurzfristigen Beschäftigung, Änderungen bei der Beitragspflicht von Betriebsrenten, Einführung einer absoluten Höchstgrenze für Befristungen mit sachlichem Grund, Einschränkung der Höchstdauer für befristete Arbeitsverhältnisse ohne sachlichen Grund, Neuregelung der Arbeit auf Abruf, Änderungen im Arbeitszeitgesetz, Stufenweiser Abbau des Solidaritätszuschlags

Aktuelle Gesetzesänderungen im Arbeitsrecht: Weitere Umsetzung des Koalitionsvertrages, Geplante Einführung von Obergrenzen im Befristungsrecht, Fachkräfteeinwanderungsgesetz, Gesetz zum Schutz von Geschäftsgeheimnissen, Einführung eines Mindestlohns für Auszubildende zum 01.01.2020, Weitere Erhöhung des allgemeinen Mindestlohns, Änderungen beim branchenbezogenen Mindestlohn für Pflegekräfte in der Altenpflege

Erfahrungsaustausch zu den arbeitsrechtlichen Änderungen 2019: Einführung einer Brückenteilzeit, Neuregelung der Arbeit auf Abruf, Arbeitgeberzuschuss zur betrieblichen Altersversorgung bei Arbeitgeberwechsel und Übernahme von Altverträgen

Aktuelle Rechtsprechung von EuGH und BAG zum Urlaubsrecht (Berechnung, Vergütung, Verfall, Kürzung und Vererbbarkeit des Erholungsurlaubs), zum Arbeitszeitgesetz (Verpflichtung des Arbeitgebers zur Dokumentation der Arbeitszeiten), zur (Un-)Wirksamkeit von arbeits-und tarifvertraglich vereinbarten Ausschlussfristen, zu Mehrarbeitszuschlägen bei Teilzeitarbeit sowie zur Reisezeit als vergütungspflichtige Arbeitszeit

Änderungen zum 01.01.2020 durch das Jahressteuergesetz 2019: Neuregelung der Steuerbefreiung für Weiterbildungsmaßnahmen (§ 3 Nr. 19 EStG), Einführung einer neuen Pauschalbesteuerung für Jobtickets ohne Anrechnung auf die Entfernungspauschale, Neue Pauschalbesteuerung für Fahrtkostenzuschüsse bei Entgeltumwandlung, Verlängerung der Förderung der Elektromobilität über den 31.12.2021 hinaus, Einführung eines neuen Übernachtungs-Pauschbetrages für Berufskraftfahrer, Anhebung der Pauschalen für Verpflegungsmehraufwendungen bei vorübergehenden Auswärtstätigkeiten im Inland auf 14,00 EUR bzw. 28,00 EUR, Neue Steuerbefreiung von geldwerten Vorteilen im Rahmen der Überlassung von Dienst- und Werkswohnungen bis zu einem Drittel der marktüblichen Miete

Weitere Änderungen im Lohnsteuerrecht: Neuer Lohnsteuertarif ab 01.01.2020, Neue Pauschalen für beruflich veranlasste Umzugskosten, Einbeziehung von beschränkt steuerpflichtigen Arbeitnehmern in das ELStAM-Verfahren

Aktuelle BFH-Urteile zur ersten Tätigkeitsstätte sowie zur Abgrenzung von Geldleistungen und Sachbezügen (44,00 EUR-Grenze und 37b-Pauschalierung)

Erfahrungsaustausch, Verwaltungsanweisungen und Arbeitshilfen zu den steuerlichen Änderungen 2019: Betriebliche Gesundheitsförderung, Neuer Mobilitätserlass der Finanzverwaltung, Förderung der Elektromobilität, Kostenfreie Nutzung von arbeitgebereigenen Ladestationen für private Elektro- und Hybridelektrofahrzeuge, Neuer E-Bike-Erlass vom 13.03.2019, Steuerliche Behandlung von Elektrorollern, Bescheinigung des geldwerten Vorteils für Jobticket auf der Lohnsteuerbescheinigung, Steuerfreie Fahrtkostenzuschüsse (auch für private Fahrten), Neues zu digitalen Essenmarken

Erfahrungsaustausch zu den sv-rechtlichen Änderungen 2019: Neuer Übergangsbereich nach § 20 Abs. 2 SGB IV (neues Midijob-Kennzeichen, Altersteilzeit im Übergangsbereich), Weitere Änderungen im DEÜV-Meldeverfahren (DSDB, Personenstandsrechts-Änderungsgesetz, kurzfristige Beschäftigung), Ende des Selbstzahlerverfahrens bei Betriebsrentnern, Auswirkungen des Gesetzes gegen illegale Beschäftigung und Sozialleistungsmissbrauch, Auswirkungen des EU-Austrittes von Großbritannien auf die Sozialversicherung)

Erfahrungsaustausch und aktuelle Hinweise zu kurzen und kurzfristigen Dienstreisen ins europäische Ausland: Aktueller Stand des A1-Bescheinigungsverfahrens, Zuständigkeiten und Ablehnungsgründe für die Ausstellung einer A1-Bescheinigung, Einführung einer elektronischen Eingangsbestätigung, Fallgruppen für die elektronischen und manuellen Beantragung, Sonstige Registrierungspflichten und Entsendemeldungen für Dienstreisende in elektronischen Portalen vor der Einreise (z.B. ZOK 3-Meldung in Österreich, SBFI-Meldung in der Schweiz), Kontrolldichte und Bußgelder in den jeweiligen EU-Staaten

Neue und alte Phantomlohnfallen in der Sozialversicherung: Arbeit auf Abruf nach § 12 TzBfG, Urlaubsansprüche nach Arbeitszeitreduzierung, Pflichtzuschuss des Arbeitgebers bei Entgeltumwandlung nach § 1a BetrAVG, Beschäftigung von Praktikanten im Rahmen eines Orientierungspraktikums, Verstoß gegen § 107 Abs. 2 Satz 5 Gewerbeordnung, Entgeltfortzahlung bei Arbeitsunfähigkeit, an Feiertagen und bei Urlaub sowie bei (Nicht-)Anwendung von allgemein verbindlich erklärten Tarifverträgen

Änderungen bei der Prüfung der Jahresarbeitsentgeltgrenze für besser verdienende Arbeitnehmer bei unterjährigen Entgelterhöhungen, bei der Prognose des regelmäßigen Arbeitsentgelts und bei befristeter Reduzierung der Arbeitszeit (BSG-Urteil vom 07.06.2018, Besprechungsergebnis der SV-Träger vom 21.11.2018 und GKV-Hinweise vom 20.03.2019)

Sachstand zum 7. SGB IV-Änderungsgesetz: Digitalisierung der Arbeitgebermelde- und Bescheinigungsverfahren, zur (Verminderung der) Beitragspflicht von Betriebsrenten, zur Einführung einer Vorsorgepflicht für Selbständige

Öffentlicher Dienst: Änderungen im Zusatzversorgungsrecht: Auswirkungen der Anhebung des Steuerfreibetrages nach § 3 Nr. 56 EStG auf 3 % der BBG RV/West bei umlagefinanzierter betrieblicher Altersversorgung zum 01.01.2020, Wahlrecht des Arbeitgebers zum Aufzehr- und Verteilmodell

Bürokratieabbaugesetz III

Entgeltfortzahlung bei Arbeitsunfähigkeit von Arbeitnehmer, Elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (eAU) ab 01.01.2022

Änderungen im Arbeitszeitgesetz (Aufzeichnungspflichten) durch das EuGH-Urteil vom 14.05.2019

Erfahrungsaustausch zum Jahressteuergesetz 2018: Dienstwagenversteuerung: Neuer Mobilitätserlass der Finanzverwaltung, Halbierung des geldwerten Vorteils für die private Nutzung für E-Fahrzeuge (Elektro- und bestimmte Hybridelektrofahrzeuge), Wiedereinführung der Steuerbefreiung für Leistungen des Arbeitgebers für Fahrten zwischen Wohnung und erster Tätigkeitsstätte einschl. Job-Tickets (§ 3 Nr. 34 neu), Neue Steuerbefreiung für Zuschüsse des Arbeitgebers zur privaten Nutzung des Personennahverkehrs (§ 3 Nr. 34 EStG neu), Neue Steuerbefreiung bei E-Bike-Überlassung als zusätzlicher Arbeitslohn (§ 3 Nr. 37 EStG) und im Gehaltsverzicht (Erlass vom 13.03.2019), Nachbesserungen zum Betriebsrentenstärkungsgesetz, Anpassungen im § 3 Nr. 63 EStG, Klarstellung zu den Dokumentationspflichten für „alte“ Direktversicherungen, Klarstellungen und Verschärfungen bei der Steuerbefreiung nach § 3 Nr. 34 EStG für Leistungen der betrieblichen Gesundheitsförderung, Einführung einer Zertifizierungsverpflichtung als Voraussetzung für die Anerkennung der Steuerbefreiung nach § 3 Nr. 34 EStG

B. Sachbezüge und Lohnsteuerpauschalierung
  Sachbezüge, Geschenke und sonstige geldwerte Vorteile im Steuerrecht: Steuerfreie Leistungen, Aufmerksamkeiten, Aufwendungen des Arbeitgebers im ganz überwiegenden eigenbetrieblichen Interesse, Freigrenze für bestimmte Sachbezüge, Sachzuwendungen aus Anlass eines besonderen persönlichen Ereignisses, Getränke und Genussmittel zum Verzehr im Betrieb, Speisen anlässlich eines besonderen Arbeitseinsatzes, Betriebsveranstaltungen, Arbeitgeberdarlehen, Pauschalbesteuerung nach § 37b EStG, Einbeziehung von Versand-, Handlings- und Setup-Kosten in die 44,00 EUR-Grenze
  Pauschalierung der Lohnsteuer im Kalenderjahr 2020: Übersicht der Pauschalierungsmöglichkeiten, Lohnsteuerpauschalierung für Kantinenmahlzeiten, Betriebsveranstaltungen, Erholungsbeihilfen, Verpflegungsmehraufwendungen, PC-Übereignung, Arbeitgeberzuschüsse für privaten Internetzugang, betriebliche Altersversorgung und Gruppenunfallversicherungen nach § 40 und § 40b EStG, Einkommensteuerpauschalierung für betrieblich veranlasste Sachzuwendungen nach § 37b EStG
  Bewertung der Sachbezüge nach der Sozialversicherungsentgeltverordnung für das Kalenderjahr 2020: Sachbezugswerte für Verpflegung, Sachbezugswerte für freie Unterkunft, Anwendungsbereiche des Sachzugswerts Mahlzeiten, Verrechnungswert von außerbetrieblichen Essenmarken bzw. Restaurantschecks, BMF-Schreiben vom 18.01.2019, Brötchen ohne Belag mit Heißgetränk sind kein Frühstück
C. Kfz-Gestellung und betriebliche Altersversorgung
 
Aktuelle Zweifelsfragen zur Pkw-Gestellung an Arbeitnehmer im Kalenderjahr 2020: BMF-Schreiben vom 04.04.2018 zur Dienstwagenversteuerung, Nutzungsmöglichkeiten eines Firmenwagens und steuerliche Behandlung, Listenpreis-Versteuerung, Einzelnachweismethode, Berechnungsbeispiele, Maßgeblichkeit und Kürzung der Monatswerte, Fahrergestellung, Sonderfälle, Elektro- und Hybridelektrofahrzeuge, Ordnungsgemäßes Fahrtenbuch, Lohnsteuerpauschalierung
 
Aktuelle Hinweise zur kapitalgedeckten betrieblichen Altersversorgung: Änderungen durch das Betriebsrentenstärkungsgesetz, Obligatorischer Arbeitgeberzuschuss zur Entgeltumwandlung, Rechtsgrundlagen für Entgeltumwandlungsansprüche, Pensionskasse, Pensionsfonds, Direktversicherung, Direkt- und Pensionszusage, Unterstützungskasse, Höchstbeträge für die Steuerfreiheit nach § 3 Nr. 63 EStG, Änderungen zum 01.01.2020, Lohnsteuerpauschalierung nach § 40b EStG a.F., Geänderte Beitragsrechtliche Beurteilung bei der Rückabwicklung und Kündigung von Anwartschaften bei fortdauernder Beschäftigung
 
Aktuelle Hinweise zur betrieblichen Altersversorgung des öffentlichen Dienstes: Steuerfreiheit nach § 3 Nr. 56 EStG, Erhöhung des Steuerfreibetrages von 2 % auf 3 % der BBG RV/West zum 01.01.2020, Aufzehrmodell und Verteilmodell, Beitragsrechtliche Behandlung der Umlage, Zusammentreffen von Umlagen und kapitalgedeckten Beiträgen, Besonderheiten bei Entgeltumwandlung, Nachgelagerte Besteuerung in der Auszahlungsphase, Steuerpflichtigkeit der ZVK-Umlage, Steuerbefreiung für Arbeitnehmeranteile nach § 3 Nr. 63 EStG für kapitalgedeckte ZVK- und VBL-Beiträge, aktuelle Rechengrößen VBL und kommunale ZVK
D.
Beitragssätze, Grenzwerte, Hinzuverdienstgrenzen und Beitragszuschüsse in der Sozialversicherung 2020
  Änderung der sozialversicherungsrechtlichen Grenzwerte zum 01.01.2020: Beitrags- und Umlagesätze in der gesetzlichen Sozialversicherung 2020, Künstlersozialversicherung, Beitragsbemessungsgrenzen, Allgemeine und besondere Jahresarbeitsentgeltgrenze, Geringfügigkeitsgrenze, Geringverdienergrenze, Bezugsgröße, Untergrenze der KVdR für Versorgungsbezüge
  Hinzuverdienstgrenzen in der Sozialversicherung 2020: Bezieher von Witwen- und Witwerrenten, Bezieher von Alters- und Erwerbsminderungsrentner, Hinzuverdienstgrenzen für beitragsfreie Familienversicherung: Änderungen zum 01.01.2020, Hinzuverdienstgrenze für Empfänger von Arbeitslosengeld I und II, Folgen bei Überschreitung der Hinzuverdienstgrenzen
  Beitragszuschüsse für nicht krankenversicherungspflichtige Arbeitnehmer: Beitragszuschüsse für freiwillig und privat krankenversicherte Arbeitnehmer, Zuschussberechtigung nach § 257 Abs. 1 und 2 SGB V, Berücksichtigung von Aufwendungen für Familienangehörige bei der Zuschussberechnung, Berechnung der Arbeitgeberzuschüsse bei Altersteilzeit und in anderen Sonderfällen, Beitragszuschüsse in der sozialen und privaten Pflegeversicherung, Sonderregelung im Freistaat Sachsen

E.

 

Zweifelfragen zum Arbeits- und Tarifrecht des öffentlichen Dienstes
(nur bei den Sonderveranstaltungen für den öffentlichen Dienst in Hessen)

Änderungen in der umlagefinzierten Zusatzverorgung des öffentlichen Dienstes zum 01.01.2020: Anhebung des Steuerfreibetrages nach § 3 Nr. 56 EStG von 2 % auf 3 % der BBG RV/West, Aufzehr- und Verteilmodell

   

→  Download Anmeldeformular 2020 (PDF mit Ausfüllfunktion)

→  Online-Anmeldung mit Kontaktformular


Hinweis:

Umfangreiche Seminarunterlagen: ca. 500 Seiten

→  Typische Teilnehmerstimmen zu unseren Jahreswechselseminaren

Termine/Orte

Jahreswechselseminare
für alle Branchen (einschl. ÖD)

Jetzt mit Durchführungsgarantie buchen

grün  =  freie Plätze vorhanden
gelb   =  Restplätze vorhanden
rot     =  leider ausgebucht

11.11.2019 Wiesbaden-City  
12.11.2019
(leider ausgebucht, Alt. 13.12.2019)  
13.11.2019
(leider ausgebucht, Alt. 26.11.2019)  
18.11.2019
Nürnberg  
19.11.2019
(leider ausgebucht, Alt. 11.11.2019)  
21.11.2019
Frankfurt am Main  
25.11.2019
(leider ausgebucht, Alt. 21.11.2019)  
26.11.2019
Wetzlar  
27.11.2019
Erfurt  
28.11.2019
(leider ausgebucht, Alt. 15.01.2020)  
29.11.2019 Seligenstadt  
02.12.2019 (leider ausgebucht, Alt. 21.11.2019)  
03.12.2019 (leider ausgebucht, Alt. 11.11.2019)  
04.12.2019 (leider ausgebucht, Alt. 21.11.2019)  
05.12.2019 (leider ausgebucht, Alt. 21.11.2019)  
06.12.2019 Köln  
13.12.2019 Kassel  
17.12.2019 (leider ausgebucht, Alt. 30.01.2020)  
19.12.2019
(leider ausgebucht, Alt. 14.01.2020)  
20.12.2019 (leider ausgebucht, Alt. 27.01.2020)  
06.01.2020 (leider ausgebucht, Alt. 27.01.2020)  
13.01.2020 Darmstadt  
14.01.2020 (leider ausgebucht, Alt. 30.01.2020)  
15.01.2020 Stuttgart  
20.01.2020 Heidelberg  
21.01.2020 (leider ausgebucht, Alt. 27.01.2020)  
27.01.2020 Darmstadt  
30.01.2020 Erfurt  


Veranstaltungstermine für alle Branchen von Kooperationspartnern
(andere Preise, max. 495,00 EUR zzgl. MwSt. pro Person, anderer Leistungsumfang, andere Seminarunterlagen, andere/r Referent/en)

 
14.01.2020 München  
21.01.2020 Duisburg  
→  Unverbindliche Online-Reservierung für München und/oder Duisburg bei Kooperationspartner mit Kontaktformular  


grün  =  freie Plätze vorhanden

gelb   =  Restplätze vorhanden
rot     =  leider ausgebucht

 
Öffentlicher Dienst
09.12.2019 Darmstadt  
10.12.2019 leider ausgebucht, Alt. 11.12.2019)  
11.12.2019 Darmstadt  
12.12.2019
(leider ausgebucht, Alt 11.12.2019)  
16.12.2019 (leider ausgebucht, Alt. 13.12.)  
18.12.2019 Erfurt  
28.01.2020 (leider ausgebucht, Alt. 27.01.2020)  


Veranstaltungstermine von Kooperationspartnern für den öffentlichen Dienst
(andere Preise, max. 400,00 EUR zzgl. MwSt. pro Person, anderer Leistungsumfang, andere Seminarunterlagen)

 
08.01.2020 Leipzig  
09.01.2020 Chemnitz  
29.01.2020 Dresden  
→  Unverbindliche Online-Reservierung für Leipzig, Dresden und/oder Chemnitz bei Kooperationspartner mit Kontaktformular  


Halbjahresseminare im Frühjahr/Sommer 2020
→  Aktuelle Themen aus dem Arbeits-, Lohnsteuer- und SV-Recht (Frühjahr/Sommer 2020)

Jetzt mit Frühbuchervorteil und Durchführungsgarantie buchen

05.05.2020 Kassel  
06.05.2020 Köln  
13.05.2020 Erfurt  
14.05.2020 Frankfurt am Main  
15.05.2020 Seligenstadt  
18.05.2020
Darmstadt  
19.05.2020 Wiesbaden  
28.05.2020 Darmstadt (öff. Dienst)  


Halbjahresseminare im Sommer/Herbst 2020
→  Aktuelle Themen aus dem Arbeits-, Lohnsteuer- und SV-Recht (Sommer/Herbst 2020)

Jetzt mit Frühbuchervorteil und Durchführungsgarantie buchen

25.08.2020 Kassel  
26.08.2020 Erfurt  
27.08.2020 Frankfurt am Main  
28.08.2029 Seligenstadt  
31.08.2020 Darmstadt  
01.09.2020 Wiesbaden  
02.09.2020 Köln  
03.09.2020 Darmstadt (öff. Dienst)  


Ähnliche Seminarveranstaltungen:

→  Aktuelle Themen aus dem Arbeits-, Lohnsteuer- und SV-Recht (Frühjahr/Sommer 2020)

→  Aktuelle Themen aus dem Arbeits-, Lohnsteuer- und SV-Recht (Sommer/Herbst 2020)

→  Aktuelle Themen aus dem Arbeitsrecht (Akt 4)

→  Unterbrechung des Arbeitsverhältnisses wegen Mutterschutz und Elternzeit (Modul PB 3)

→  Beendigung des Arbeitsverhältnisses durch Rentenbezug und Altersteilzeit (Modul PB 4)

→  Bezahlte und unbezahlte Freistellung im Arbeitsverhältnis – Arbeitsunfähigkeit, Erholungsurlaub, Kind Krank, Pflegezeit, Mutterschutz und Elternzeit – (Modul LOSO 5 und 6)

→  Gehälter optimal gestalten – Steuerbefreiung, Sachbezüge, Lohnsteuerpauschalierung und betriebliche Altersversorgung – (Modul LOSO 7 und 8)

→  Geringfügige Beschäftigung, Gleitzone, Studenten und Praktikanten im SV-Recht (Modul LOSO 9 und 10)

→  Lohnpfändungen und -abtretungen richtig bearbeiten (Modul LOSO 11)

→  Prüfungspraxis der Finanzämter und Rentenversicherungsträger (Modul LOSO 12)

→  Reise- und Bewirtungskosten im Steuerrecht (Modul LOSO 17)

 

Seminarreihen für Lohn- und Gehaltsabrechnung

→  Update 2020/2021 für die Personalabrechnung (insgesamt 3 Seminartage)

→  Lohnsteuer und Sozialversicherung im Überblick (insgesamt 4 Seminartage)

→  Lohnsteuer und Sozialversicherung in der Personalabrechnung (insgesamt 12 Tage)

→  Personalabrechnung im Entgeltsystem des öffentlichen Dienstes (insgesamt 4 Tage)

 

Hinweise

Die Jahreswechselveranstaltung für das folgende Jahr kann auch im Rahmen der Seminarreihe „Update 2020/2021 für die Personalabrechnung“ (insgesamt drei Seminarveranstaltungen für 920,00 EUR / 782,00 EUR zzgl. MwSt. pro Person bzw. zwei Seminarveranstaltungen für 690,00 EUR / 621,00 EUR zzgl. MwSt. pro Person) gebucht werden.

Die Namen der Tagungshotels werden mit der Anmeldebestätigung bekanntgegeben.

Weitere Seminartermine und Angebote für Inhouse-Seminare auf Anfrage.


Zielgruppe:

Leiter/innen, Sachbearbeiter/innen und Mitarbeiter/innen aus den Bereichen Entgeltabrechnung, Personalverwaltung und Rechnungswesen sowie Angehörige und Mitarbeiter/innen der steuerberatenden Berufe


Dauer

jeweils 1 Tag,
09.00 bis ca. 17.00 Uhr


Seminarleitung:

Dipl.-Finanzwirt Knut Schattner, Dreieich-Sprendlingen
Referent für Arbeitsrecht, Lohnsteuer- und Sozialversicherung


Seminargebühr

390,00 EUR / 351,00 EUR
zzgl. 19 % MwSt. pro Person

Mehrfachbucherkonditionen ab 2 Personen


Anmeldung:

ALS Seminare GmbH, z. Hd. Frau Hoffmann, Kettelerstr. 26,
63303 Dreieich, Tel. 06103/373421, Fax 06103/370022

Anmeldung per E-Mail: anmeldung@als-seminare.de

→  Download Anmeldeformular 2020 (PDF mit Ausfüllfunktion)
→  Online-Anmeldung mit dem Kontaktformular
→  Download Seminarausschreibung 2020


Anmeldeschluss

jeweils 1 Woche
vor Seminarbeginn

(absprachegemäß
auch kurzfristiger)