Modul Akt 01: Aktuelle Themen Personalbüro (Frühjahr 2022)

 Update-Veranstaltung für Personalpraktiker mit begrenzter Teilnehmerzahl (Modul Akt 1)
 Ein „Muss“ für Lohnsachbearbeiter/innen (nicht nur) im steuerberatenden Bereich

Aktuelle Themen aus dem Arbeits-, Lohnsteuer- und SV-Recht (Frühjahr/Sommer 2022)

Inhalte/Themen (Stand: 12.07.2021, „Tatsachen ohne Maske“)

 

Aus Gründen der Aktualität werden die konkreten Themenschwerpunkte erst im Frühjahr 2022 festgelegt. Das endgültige Programm ist daher erst sechs bis acht Wochen vor Seminarbeginn verfügbar.

 

A.   AKTUELLE THEMEN AUS DEM ARBEITS-, LOHNSTEUER- UND SOZIALVERSICHERUNGSRECHT (Kalenderjahr 2021)

Schwerpunktthema:
Update zur pandemiebedingten Kinderbetreuung und Quarantäne von Arbeitnehmern

Im Übrigen:
Revision der Arbeitsverträge (§ 616 BGB, Ausschlussfrist, Urlaub und Krank)
JobRad (einschl. Tarifabschluss im öffentlichen Dienst)
BAV I: Ag-Zuschuss bei Entgeltumwandlungen ab 01.01.2022
BAV II: Umsetzung des Insolvenzsicherungspflicht für Pensionskassenrenten beim PSV aG
BAV III: Absenkung der Garantieverzinzung auf 0,25 % zum 01.01.2022
Vorarbeiten für Personalabteilungen, Steuerbüros und Personaldienstleistern zur Einführung der elektronischen Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (eAU) zum 01.01. bzw. 01.07.2022
BFH-Urteil zur Übernahme von Mitgliedsbeiträgen für Fitnessstudios
BMF-Schreiben vom 11.02.2021 zur Bewertung von Sachbezügen nach § 8 Abs. 2 Satz 1 EStG
BSG-Urteil vom 24.11.2020, B 12 KR 34/19 R zur kurzfristigen Beschäftigung
BSG-Urteil vom 23.02.2021, B 12 R 21/18 R zur Beitragspflicht von Tankgutscheinen und Arbeitgeberleistungen für Werbung auf Arbeitnehmerfahrzeugen
EuGH-Urteil vom 20.01.2021 – Rs. C-288/19 „QM“ zur Umsatzsteuerpflicht der Dienstwagenüberlassung (NWB vom 26.01.2021 Seite 540 ff.)
Urlaubskürzung bei Kurzarbeit (Urteil des LAG Düsseldorf vom 12.03.2021 – 6 Sa 824/20)
BMF-Schreiben zur Abgrenzung von Geld- und Sachbezügen vom 13.04.2021
Homeoffice: Rechtliche Beanspruchung und steuerliche Behandlung eines Arbeitgeberzuschusses, Anmietung des Arbeitszimmers, Werbungskostenabzug: unbegrenzt, bis 1.250,00 EUR oder bis 600,00 EUR im Kalenderjahr?
Rückwirkende Änderungen bei der Berechnung der Verdienstausfallentschädigung nach § 56 IfSG
Neuer Kinderkrankgeldanspruch nach § 45 Abs. 2a SGB V für gesunde betreuungspflichtige Kinder
Aktueller Stand: Altersvorsorgepflicht für Selbständige und Betriebsrätestärkungsgesetz
Aktuelle Zweifelsfragen zur Kurzarbeit

Zusatzthema am 29.04.2021 (Updateveranstaltung für den öffentlichen Dienst):
Durchführung einer E-Bike-Überlassung an Arbeitnehmer nach dem Tarifvertrag zur Entgeltumwandlung zu Zwecken des Fahrradleasings (Anriss)

 

B.   FRAGEN AUS DEM TEILNEHMERKREIS

(Teilnehmerfragen können bei Bedarf auch vor Seminarbeginn
schriftlich oder in Textform eingereicht werden)

 

Aktuelle Seminausschreibungen 2021/2022 im PDF-Format

→  zurzeit nicht verfügbar

→  Seminarausschreibung „Update 2021/2022“ – 6 Seiten (PDF)

 

Detailliertes Inhaltsverzeichnis im PDF-Format

→  zurzeit nicht verfügbar

 

→  Typische Stimmen zu unseren Updateseminaren

Termine/Orte

Frankfurt am Main
(Donnerstag)
xx.04.2022

Seligenstadt (Freitag)
1. Termin: xx.04.2022
2. Termin: xx.04.2022

Darmstadt (Montag)
1. Termin: xx.04.2022
2. Termin: xx.04.2022

Wiesbaden (Dienstag)
xx.04.2022

Erfurt (Mittwoch)
xx.04.2022

Kassel (Dienstag)
xx.04.2022

Köln (Mittwoch)
xx.04.2022

 

Öffentlicher Dienst

Darmstadt
xx.04.2022

 

„Corona-Klausel“

Sollte eine Update-Veranstaltung von ALS Seminare durch einen bundesweiten oder lokalen Lockdown (z.B. Corona-Inzidenzwert liegt nicht unter dem gesetzlichen Schwellenwert, erneute Versammlungsverbote oder -beschränkungen infolge einer „fünften Welle“) oder eine kurzfristige Hotelschließung oder -insolvenz nicht vor Ort durchgeführt werden können, behalten alle Anmeldungen ihre Gültigkeit und die Veranstaltung wird für alle angemeldeten Teilnehmer taggleich von 09.00 bis 17.00 Uhr als Online-Seminar durchgeführt.

Weitere Einzelheiten (Übersendung der Seminarunterlagen, technische Voraussetzungen, Einladungslink für die Webinarplattform usw.) übersenden wir den betroffenen Teilnehmern „im Falle eines Falles“ rechtzeitig an die bekannte E-Mail-Adresse.

 

Inhouse-Seminar

Nicht der passende Termin oder der passende Ort dabei? Wir erstellen Ihnen gerne ein individuelles Angebot für ein Inhouse-Seminar. Anfragen bitte unter service@als-seminare.de.

 

 

Ähnliche Seminarveranstaltungen:

→  Änderungen im Arbeits-, Lohnsteuer- und Sozialversicherungsrecht zum 01.01.2022 (Jahreswechselseminar)

→  Aktuelle Themen aus dem Arbeitsrecht 2021 (Akt 4)

→  Aktuelle Themen aus dem Arbeits- Lohnsteuer- und SV-Recht (Sommer/Herbst 2021)

→  Geringfügige Beschäftigung, Übergangsbereich, Studenten und Praktikanten im SV-Recht (Modul LOSO 9 und 10)

 

Hinweise

Die Seminarveranstaltung kann auch im Rahmen der Seminarreihe „Update 2021/2022 für die Personalabrechnung“ (insgesamt drei Seminarveranstaltungen für 1.090,00 EUR / 820,00 EUR zzgl. MwSt. pro Person) gebucht werden.

Die Namen der Tagungshotels werden mit der Anmeldebestätigung bekanntgegeben.

Weitere Seminartermine und Angebote für Inhouse-Seminare auf Anfrage.

Zielgruppe

Leiter/innen, Sachbearbeiter/innen und Mitarbeiter/innen aus
den Bereichen Lohn- und Gehaltsabrechnung, Personalverwaltung
und Rechnungswesen sowie Angehörige und Mitarbeiter/innen
der steuerberatenden Berufe

Dauer

jeweils 1 Tag,
09.00 bis ca. 17.00 Uhr

Seminarleitung

Dipl.-Finanzwirt Knut Schattner, Dreieich-Sprendlingen
Referent für Arbeitsrecht, Lohnsteuer und Sozialversicherung

Seminargebühr

als 1-tägiges Inhouse-Seminar
ab 2.850,00 EUR zzgl. MwSt.
für bis zu 20 Personen

Anmeldung

ALS Seminare GmbH, z. Hd. Frau Doris Hoffmann,
Kettelerstr. 26, 63303 Dreieich, Tel. 06103/373421

Die Anmeldung bitten wir online oder formlos per Mail
vorzunehmen. Vielen Dank.

→  Online-Anmeldung mit dem Kontaktformular

Alternativ oder bei technischen Störungen:
Anmeldung per E-Mail: anmeldung@als-seminare.de

Anmeldeschluss

jeweils 2 Wochen
vor Seminarbeginn

(absprachegemäß
auch kurzfristiger)