Modul ATZ 05: Altersteilzeit im öffentlichen Dienst

 Praktikerseminar mit den Regelungen des TV FlexAZ vom 27. Februar 2010 (Modul ATZ 5)

Aktuelle Zweifelsfragen zur Altersteilzeit im öffentlichen Dienst (einschl. aktueller Tarifabschluss bei Bund und VKA, Arbeitsunfähigkeit, Störfälle und Wertguthabenführung)

Inhalte/Themen (Stand: 27.09.2020)

Aktuelle Hinweise zur Altersteilzeit im öffentlichen Dienst
Verlängerung der ATZ-Regelungen im TVFlexAZ 
Kein Anspruch auf Vereinbarung eines ATZ-Arbeitsverhältnisses in Verwaltungen und Betrieben mit weniger als 40 Beschäftigten
Abschlagsfreie Rente mit 63 nach 45 Versicherungsjahren
Umgang mit Störfällen durch das RV-Leistungsverbesserungsgesetz
Neues Arbeitsvertragsmuster und neues Merkblatt für Altersteilzeit nach dem TV FlexAZ
Urlaubsabgeltung beim Übergang in die Freistellungsphase
Nacharbeitungsverpflichtung bei Arbeitsunfähigkeit im Blockmodell nach dem TV FlexAZ

RV-Leistungsverbesserungsgesetz
Abschlagsfreie Altersrente mit 63 Jahren nach 45 Versicherungsjahren
Möglichkeiten und Grenzen der Frühverrentung
45 Versicherungsjahre: Anzurechnende Zeiten Übergangsregelung für Geburtsjahrgänge zwischen 1953 und 1963
Auswirkungen auf laufende und künftige Altersteilzeitvereinbarungen

Neuregelung der Altersteilzeit bei Bund und VKA durch Tarifvertrag vom 27. Februar 2010 (insbesondere TV FlexAZ)
Ausführliche Gegenüberstellung altes Recht / neues Recht
Unterschiede zwischen Bund und kommunalen Arbeitgebern
Persönliche Voraussetzungen für die neue Altersteilzeit
Anwendung und Berechnung der Quote von 2,5 v.H.
Altersteilzeit in Restrukturierungs- und Stellenabbaubereichen

Berechnung der Aufstockungsbeträge
Neuregelung der Berechnung der Aufstockungsleistungen im TV FlexAZ
Änderungen bei unständigen Entgeltbestandteilen
Neuregelung der Aufstockung von Einmalzahlungen
Wertguthabenführung im Blockmodell
Mehrarbeit, Überstunden und Nebentätigkeiten im TV FlexAZ
Längere Arbeitsunfähigkeit im TV FlexAZ
Störungen und Störfälle im TV FlexAZ
Praxistipps für ergänzende Dienst- und Betriebsvereinbarungen
Aktuelle Durchführungshinweise von Bund und VKA

Flexible Altersteilzeitregelung (Arbeitszeitmodell FALTER)
Einführung eines gleitenden Rentenübergangs
Zeitraum der hälftigen Arbeitszeitreduzierung
Unterschiede zwischen Bund und kommunalen Arbeitgebern
Berechnung der Teilrente, Rentenab- und -zuschläge
Zeitpunkt des abschlagsfreien Rentenbezugs
Aktuelle Durchführungshinweise von Bund und VKA

Rundschreiben der Spitzenverbände der Sozialversicherungsträger vom 02.11.2010 (71 Seiten)
Arbeitsunfähigkeit, medizinische Rehabilitation und Kurzarbeit während der Altersteilzeit
Rente wegen Erwerbsminderung während der ATZ
Verzicht auf die Arbeitsleistung während der ATZ: Auswirkung einer widerruflichen bzw. unwiderruflichen Freistellung
Unterbrechung der Altersteilzeit Fortsetzung der Altersteilzeit bei einem anderen Arbeitgeber

Weitere aktuelle Themen zur Altersteilzeit
DEÜV-Tätigkeitsschlüssel bei ATZ Altersteilzeit und Pflegezeit
Umsetzung der sog. Spiegelbild-Rechtsprechung
Altersteilzeit und Leistungsentgelt
Steuer- und beitragsrechtliche Behandlung von Altersteilzeitabfindungen
Berechnung des Aufstockungsbetrags zur Rentenversicherung im Rahmen der Günstigerprüfung
Ermäßigter KV-Beitrag ab Beginn der Freistellungsphase
Auswirkungen von Arbeitszeiterhöhungen

Steuer- und sozialversicherungsrechtliche Behandlung
Lohnsteuerliche Behandlung des Aufstockungsbetrages
Bescheinigung der Aufstockungsbeträge auf der Lohnsteuerbescheinigung
Beitragsrechtliche Behandlung der Aufstockungsbeträge
Besonderheiten im DEÜV-Meldeverfahren
Progressionsvorbehalt bei der Einkommensteuerveranlagung

Arbeitsunfähigkeit des Arbeitnehmers
Berechnung der Aufstockungsbeträge
Nacharbeit mit Verschiebung des Beginns der Freistellungsphase
Interessensgerechte Vertragsanpassung

Abwicklung von Störfällen in der betrieblichen Praxis
Tod des Arbeitnehmers
Eintritt von Erwerbsminderung
Abbruch der Altersteilzeit
Falsch interpretierte Rentenauskünfte
Zuerkennung der Schwerbehinderteneigenschaft
Rückabwicklung der Altersteilzeitvereinbarung zulässig?
Berechnung des arbeitsrechtlichen  Differenzbetrags

Lohnsteuerliche Behandlung des Nachzahlungsbetrages bei Störfällen
Voraussetzungen für die Anwendung der Fünftelungsregelung
Besonderheiten bei Störfällen durch Tod des Arbeitnehmers
Steuerliche Behandlung der Aufstockungsleistungen bis zum Störfall

Sozialversicherungsrechtliches Wertguthaben
Ermittlung und Darstellung des Wertguthabens im Lohnkonto
Wertguthabenführung nach dem Summenfeldermodell
Anpassung des Wertguthabens bei Gehaltserhöhungen
Berechnung der Beiträge bei Störfällen
Beitragstragung und DEÜV-Meldewesen

Fragen aus dem Teilnehmerkreis

Ausführliche Seminarunterlagen: ca. 400 bis 450 Seiten

→  Weitere Seminarveranstaltungen zum Themenbereich Rentenbezug, Altersteilzeit und betriebliche Altersversorgung

 

Termine/Orte

Ab sofort nur noch in den Monaten April bis September als Inhouse-Seminar buchbar.

Wir erstellen Ihnen gerne ein individuelles Angebot für ein Inhouse-Seminar. Anfragen bitte unter service@als-seminare.de.

 

Hinweise

Ergänzende Seminarveranstaltungen für Teilnehmer/innen aus dem öffentlichen Dienst:

→  Einführung in die Entgeltabrechnung des öffentlichen Dienstes (Modul TVöD 1 und 2)

→  Abrechnungspraxis in der Entgeltabrechnung des öffentlichen Dienstes (Modul TVöD 3 und 4)

→  Aktuelle Zweifelsfragen zur Zusatzversorgung und Entgeltumwandlung im öffentlichen Dienst (Modul TVöD 5)

→  Stellenplan und Stellenbewirtschaftung (Landesrecht Hessen)

Zielgruppe

Leiter/innen, Sachbearbeiter/innen und Mitarbeiter/innen mit entsprechenden
Vorkenntnissen aus den Personalämtern und Personalabteilungen des öffentlichen
Dienstes, die den TV FlexAZ vom 27. Februar 2010 oder einen Tarifvertrag
wesentlich gleichen Inhalts anwenden

Dauer

jeweils 1 Tag,
09.00 bis ca. 17.00 Uhr

Seminarleitung

Dipl.-Finanzwirt Knut Schattner, Dreieich-Sprendlingen
Referent für Arbeitsrecht, Lohnsteuer- und Sozialversicherung

Seminargebühr

als 1-tägiges Inhouse-Seminar
ab 2.850,00 EUR zzgl. MwSt.
für bis zu 20 Personen

Anfragen

Anfragen für ein individuelles Inhouse-Angebot
bitte per Mail an service@als-seminare.de

Anmeldeschluss

entfällt